Babyzubehör, Hygiene und Pflege, News, Tipps

Ist Ihr Kind bereit zum Trocken werden?

Die Zeit rennt und viele Eltern können das Ende der Windel- und Wickelzeit kaum erwarten. Sie sehen es als großen Entwicklungsschub ihres Kindes an. Aber nur wenige sind darauf vorbereitet, dass trocken werden ein Prozess sein kann, der sehr langwierig ist. Es gibt zwar Kinder, die innerhalb kürzester Zeit keine Windeln mehr tragen, aber das ist generell die Ausnahme und nicht die Regel.

Die besten Chancen haben Sie und Ihr Kind, wenn Sie sich mit den wichtigsten Fakten des Trockenwerdens vertraut machen. Diese können Sie anhand von Wissen, an Ihr Kind vereinfacht, aber auch deutlich und definiert weitergeben.

1. Ist mein Kind bereit, zum trocken werden?

Die meisten Eltern beginnen mit dem Töpfchen. Einige Kinder sind allerdings bis zu ihrem vierten Lebensjahr noch nicht bereit. Warten Sie auf die Anzeichen, wie zum  Beispiel, wenn Ihr Kind beginnt Ihre Toilettengänge, oder die Ihres Partners zu imitieren, oder beginnt zu zeigen. Reden Sie darüber, bevor Sie auf die Toilette gehen und reden jeden Schritt vor sich hin. Zeigen Sie Ihrem Kind gleich, wie man sich wieder richtig anzieht und die Hände wäscht. Üben Sie in keinem Fall Druck auf Ihr Kind aus. Sie werden es merken, wenn Ihr Kind dazu bereit ist. Wenn Sie sich dennoch unsicher sind, haben wir eine kleine Übersicht geschaffen, welche Sie Schritt für Schritt durchleben können.

2. Investieren Sie

[info title=“Ist Ihr Kind bereit?“ width=“4 alignright“]

  1. Beobachtungen ergeben, dass 2-3 Stunden Trockenzeiten vorhanden sind
  2. Aus,- und Anziehen der Hose, stellt keine Schwierigkeit dar
  3. Ihre Toilettenbesuche sind von Interesse
  4. Ihr Kind fühlt sich unwohl, mit voller Windel

[/info]Eine der wichtigsten Investitionen, ist ein Töpfchen oder ein spezieller Toilettenaufsatz. Wofür für Sie sich auch entscheiden mögen, vergewissern Sie sich, das keine Rutschgefahr besteht, oder Ihr Kind vereinfacht fallen könnte. Um das Wesentliche dann interessant zu gestalten, können Sie das Ganze Ihrem Kind auch bildlich dar stellen, anhand von Videos oder Büchern.

3. Regelmäßigkeit schaffen

Versuchen Sie Ihr Kind, auch angezogen, wenn notwendig nach den Mahlzeiten auf den Topf zu setzen. Selbstverständlich auch zwischendurch. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihrem Kind damit eine Selbstverständlichkeit und Routine vermitteln. Auch wenn es mal nicht sitzen bleiben möchte, ist das völlig in Ordnung. Dramatisieren Sie das Thema nicht und zwingen Sie es in keinem Fall, sitzen bleiben zu müssen. Erreicht wird dann lediglich eine Abwehrhaltung gegenüber dem Topf/Toilettenaufsatz. Wenn Ihr Kind dann gerne auf dem Töpfchen sitzt, ist das Klasse! Versuchen Sie in dieser Phase nicht, jegliche Erklärungen zu liefern, denn Ihr Kind soll in erster Linie einfach erkennen, das es dazu gehört und völlig harmlos ist. Auch in den Sommermonaten, speziell im Garten oder am Haus. Den Topf können Sie überall mit hinnehmen, sodass der Eingewöhnung nichts im Wege steht.

[products title=“Babytopf kaufen“ tag=“186″]

4. Abschied von den Windeln

In dieser Phase sitzt Ihr Kind bereits auf dem Töpfchen. Lassen Sie ihm Zeit, sich daran zu gewöhnen. Jetzt können Sie ihm erklären, warum es dort sitzt und die Mama, Papa und gegebenenfalls die älteren Geschwister jeden Tag auch nichts anderes tun und dass dieses Ritual einfach dazugehört. Geben Sie Ihrem Kind entsprechende Zeit, sich daran zu gewöhnen, wie es sich ohne Windel anfühlt. Lassen Sie bei allen denkbaren Gelegenheiten diese nun weg. Wenn Ihr Kind nun verstehen kann, weshalb es den Topf benutzen sollte, dann sind Sie einen Schritt weiter. Sollte dies noch nicht ganz der Fall sein, bewahren Sie Geduld und erklären es liebevoll erneut.

5. Erläuterung und Darstellung des Werdegangs

Evtl. kann es eine Hilfe sein, Ihrem Kind zu erklären,  wohin sein Geschäft entschwindet. Das nächste Mal, wenn etwas in die Windel geht, gehen Sie mit ihm zum Töpfchen und entleeren es. Durch das direkte Beobachten, was mit dem Windelinhalt geschieht, lernt es vielleicht eher, warum es auf den Topf gehen sollte. Entleeren Sie dann das Töpfchen in die Toilette und lassen Sie Ihr Kind die Spülung betätigen, aber nur wenn es Spaß daran hat.

6. Unabhängigkeit erarbeiten

Fördern Sie Ihr Kind, den Topf auch allein aufzusuchen. Oder es soll Ihnen Bescheid geben, damit Sie mit ihm zusammen ins Bad gehen können. Erzählen Sie ihm, dass es nun jederzeit auf das Töpfchen gehen kann und wenn möglich erinnern Sie Ihr Kind stetig daran.

7. Interesse am Neuen schaffen

Einige Kinder sind neugierig und mögen die Windel, die wie eine Unterhose benutzt wird. Es wird helfen, Ihr Ziel zu erreichen, wenn Sie es Ihrem Kind so schmackhaft und interessant wie nur möglich machen. Es kann aber auch sein, dass Ihr Kind diese neue Windel überhaupt nicht mag und deshalb diese Erfahrung negiert. Preisen Sie damit, dass es ganz toll ist, Unterwäsche, statt Windeln zu tragen.

8. Reagieren Sie richtig auf Missgeschicke

Fast jedem Kind, passieren in der Phase des Trockenwerdens, einige Missgeschicke. Das ist ganz normal und überhaupt nicht dramatisch. Es geht öfters mal etwas in die Hose, bis Ihr Kind endgültig trocken ist, tags wie auch nachts. Auch hier gilt, dass Sie weder wütend noch enttäuscht wirken. Kaum Zeit ist vergangen, so dass sich die Blasenmuskulatur und der Schließmuskel soweit ausgebildet haben, dass sie stark genug sind, die Blase und den Enddarm fest verschließen zu können. Um diesen Prozess entsprechend ausführen zu können, benötigt es eine gewisse Zeit. Haben Sie entsprechendes Verständnis und bewahren Sie Ruhe und Geduld, wenn es mal nicht funktioniert. Vergessen Sie nie, dass Ihr Kind in einer Lernphase ist.

9. Trocken werden, zur Nacht

Benutzt Ihr Kind am Tag kontinuierlich den Topf oder die Toilette, wird es vielleicht trotz alledem eine Weile dauern können, bis es nachts Trocken ist. Heben Sie zur Sicherheit, die übrig gebliebenen Windeln auf. Jeder weiß, dass ausreichend Flüssigkeitszufuhr von Wichtigkeit trägt, allerdings können Sie gemeinsam darauf achten, das Ihr Kind zum Abend hin, nicht mehr ganz so viel trinkt. Lassen Sie Ihr Kind mit der Sicherheit einschlafen, dass es Sie immer rufen kann, wenn es nachts wach wird, sodass Sie gemeinsam zur Toilette gehen können. Um einen weiten Weg zu sparen und die Nachtruhe zu bewahren, können Sie den Topf auch direkt im Zimmer platzieren (zum Schlaf).

10. Wir haben es vollbracht

Auch wenn man es sich kaum vorstellen kann; aber wenn ihr Kind der Ansicht ist trocken zu werden, dann wird es Ihr Kind auch schaffen, mit Ihrer Hilfe. Warten Sie, bis der entsprechende Zeitpunkt gekommen ist, damit diese Phase nicht zu anstrengend und aufwendig für Sie wird. Kinder haben bei diesem Prozess ihre eigene Geschwindigkeit und mit entsprechender Geduld und Ihrem vollem Verständnis, werden Sie gemeinsam Ihr Ziel erreichen.

Viel Erfolg

Babyzubehör, Hygiene und Pflege, News

Die Erstausstattung für Ihr Baby

Viele junge Eltern machen sich schon im Vorfeld viele Gedanken um die Baby Pflege. Was brauche ich, um mein Kind möglichst gut zu versorgen, was muss ich tun, damit es meinem Baby gut geht? Viele Fragen sich, ob es eine Baby Erstausstattung gibt, die alles beinhaltet um sein Kind versorgen zu können. Machen Sie sich bitte nicht verrückt und wiegen Sie sich in Ruhe und Geduld. Es gibt zahlreiche Angebote, welche Sie als Eltern nutzen können und die Ihnen sicher auch helfen werden.

Bedenken Sie bitte, dass in erster Linie nur eine Tatsache Bestand hat und die da lautet: Freude und Liebe. Verpacken Sie gedanklich erst einmal, den Tag der Geburt. Bereiten Sie sich seelisch und moralisch auf diesen vor und durchspielen Sie jeden Moment vielleicht einmal mit dem werdenden Papa. Alles, was Sie für den Aufenthalt im Krankenhaus benötige, werden wir Ihnen hier zurechtlegen:

Wichtig ist, dass Sie die Tasche max. 3 Wochen vor der Geburt packen.
Diese packen Sie zum einen für sich, als werdende Mama und des weiteren für Ihr Baby.
[info width=“12 info-small“]

Für Sie, als werdene Mama

[amazon align=“right“]B00A0K0WVC[/amazon]
Denken Sie in jedem Fall, an die nötigen Unterlagen. Damit ist Ihre Krankenkarte, der Personalausweis und der Mutterpass gemeint.
Für den direkten Aufenthalt packen Sie sich ein paar warme Strümpfe, einen Bademantel und ein langes Shirt für die Nacht ein.
Je nachdem was Sie an Kosmetika benötigen, auch diese und wenn Sie lange Haare haben, denken Sie bitte an Haargummis.
Wenn Sie gut vorbereitet sein möchten, kaufen Sie sich rechtzeitig Still- BH’s und nehmen Sie angenehme Kleidung mit, welche den Zustand der 17- 20 Ssw beträgt.[/info]
[info width=“12 info-small“][amazon align=“left“]B009QX9KHQ[/amazon]

Für den kleinen Engel, welcher zur Welt kommen möchte

Entsprechend der Jahreszeit, packen Sie bitte Wickelbodies, Strampleranzug und Kleidung ein/ meist in der Größe 50- 56.
Spucktücher und auch eine Decke, für die Fahr nach Hause.
Ganz wichtig, dass Sie das Krankenhaus auch verlassen können, die Babyschale/ Autositz.
Und wenn Sie kein Auto besitzen, kaufen Sie sich einen wunderschönen Kinderwagen, mit entsprechendem Zubehör.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Der erste Tag, mit Ihrem Baby zu Hause

[amazon align=“right“]B00EU8FBC0[/amazon]
Wenn Sie Ihr Baby gesund und unkompliziert zur Welt gebracht haben,  heißen wir Ihren kleinen Engel selbstverständlich erst einmal „Herzlich Willkommen“ und wünschen Ihnen stetige Gesundheit, Glück und Wohlbefinden. Damit dann auch Zuhause alles gut vorbereitet ist und der werdende Papa Ihnen ein wenig Arbeit abnehmen kann, richtigen Sie bitte folgende Punkte ein. Eine kleine Checkliste, für die werdenden Eltern.(br) (br)Ganz wichtig natürlich, das Babybett.(br) Die ersten Nächte verbringt man noch mit dem Baby gemeinsam, was auch völlig empfohlen wird. Schließlich prasselt auf das Neugeboere eine Menge an neuer Gerüche/ Geräusche ein. Kaufen Sie im Vorfeld ein schönes Babybett, Beistellbett oder auch eine Wiege (mit allem Zubehör), das liegt ganz in Ihrem Ermessen. Ein Schlafsack, welcher sich nach der Jahreszeit richtet und ein Tragetuch, wenn Sie Ihr Baby am Tag bei sich tragen möchten. Vielleicht denken Sie auch an eine kleine/ sanfte Spieluhr, welche abends mit leiser Melodie laufen kann. Denken Sie ebenso an ein kleines Nachtlicht, sodass Sie nicht immer die große Beleuchtung tätigen müsse, denn Sie werden einige male zur Nacht, das Zimmer aufsuchen können. Und damit Sie Ihr Baby in einem warmen Licht stillen können, würden wir es in diesem Fall empfehlen.[/info]

[info width=“12 info-small“]

[amazon align=“left“]B007JTCGDY[/amazon]

Alles rund im Baby-Pflege

Vielleicht stehen Sie nun da und bedenken den Prozess des Badens? Möchten Sie Ihr Baby das erste mal baden und wissen nicht ganz, worauf Sie/wie achten sollten? Oder wickeln? Nicht unbegründet können im Laufe der ersten Tage viele Fragen folgen. Auch hier haben wir eine Liste erarbeitet, welche Ihnen den Alltag mit Ihrem Baby hoffentlich stückweit erleichtern kann. Zur Babypflege benötigen Sie folgende Punkte;

Wenn es in Ihrem Interesse liegt, kaufen Sie sich einen Windeleimer, welcher gut verschließbar ist, somit ersparen Sie unangenehme Gerüche im Raum. Der Wickeltisch Ihres Babys sollte bitte gepolstert sein, denn mit der nackten Haut, kann es sehr kalt und unangenehm werden.(br)(br)Zum Baden richten Sie bitte eine Babybadewanne oder einen Baby-Badeeimer ein und legen es in keinem Fall in die Erwachsenen- Badewanne. Sie haben besseren und sicheren Halt und können das Baby zur Pflege, auf entsprechender Höhe platzieren.

Ein Badethermometer, da die Temperatur nicht wärmer sein darf, als max 37 Grad. Anschließend Babynagelschere und Haarbürste mit weichen Borsten. Feuchttücher und Windeln, werden Sie nun tgl. benötigen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, kaufen Sie diese gleich in erhöhten Mengen. Wenn es die Räumlichkeit und Ihr Interesse zulässt, schenken Sie Ihrem Baby zusätzliche Wärme, indem Sie einen Heizstrahler oder eine Wärmelampe in die Nähe des Wickeltisches platzieren. Auch immer wichtig und defitniv des öfteren mal in Gerbrauch, wird die Wundschutzcreme sein.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Die Ernährung

[amazon align=“right“]B008XOZEY2[/amazon]
Differenzieren Sie die folgenden Hinweise anhand dessen, ob Sie Ihr Baby stillen können, oder die Falsche reichen.

  • Stillende Babys

Wenn Sie die Chance zum Stillen erhalten, dann schaffen Sie sich ein gemütliches Plätzchen, welches Sie nachts und auch am Tag nutzen können. Dieser Platz beinhaltet eine Decke, ein kleines warmes Licht, Stillkissen und Stilleinlagen. Evtl. Milchpumpe und entsprechendes Zubehör. Teeflässchen und Fencheltee, ganz  nach Ihrem Befinden.

  • Für die Flaschenmilch

Ein Fläschchen- und Baby Nahrungswärmer ist eine sichere Sache, aber nicht zwingend notwendig. Legen Sie sich zur Flaschennahrung bitte folgende Unterpunkte zurecht. Sie benötigen selbstverständlich die Babynahrung, 6 Falschen mit Sauger, welche Sie im Set erwerben können. 2 Teeflaschen, Saugbürste und ein Falschenständer. Vorsorglich Thermoflasche und eine passende Box für die Flasche. Beruhigungssauger und auch Schnuller, werden in Zukunft unverzichtbar sein. Zum Ende bitte, aber das entscheiden Sie nach Ihrem Befinden und Ansichten, kaufen Sie sich einen Sterilisator Vaporisator.[/info]

[products title=“Baby Pflegeset online bestellen“ tag=“114″]

Babyzubehör, Hygiene und Pflege, News

Baby Shampoo zum angenehmen Baby baden

Neben großen, bekannten Drogerieketten bietet auch das Internet zahlreiche Möglichkeiten, Baby Shampoo zu erwerben.
Wenn Sie auf der Suche nach einer größeren Auswahl von Marken sind, die es nicht in jeder Stadt zu kaufen gibt, dann haben Sie sicherlich schon oft online verschiedene Angebote miteinander verglichen und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es sich durchaus wegen des niedrigen Preises lohnen könnte, gewisse Artikel online zu bestellen.

Vor allem Eltern mit kleinen Kindern oder Babys suchen gerne nach kostengünstigen Alternativen zu den bekannten Marken aus dem Drogeriebereich. Neben speziellem Waschgel, Duschcreme, Badezusatz und Feuchttüchern wird noch Baby Shampoo zur regelmäßigen Reinigung von Kleinkindern benötigt. Online gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die diese Produkte in ihrem Sortiment haben.

Umfangreiche Baby Shampoo Auswahl

Bei Amazon zum Beispiel werden Sie eine große Auswahl der gewünschten Pflegeprodukte für Ihr Baby finden. Wenn Sie nun bei diesem Versandhaus auf der Suche nach einem Baby Shampoo sind, werden Sie bei den vielen Suchergebnissen vorwiegend auf Marken stoßen, die bereits in Deutschland seit langem etabliert sind. In der Markenauswahl befindet sich unter anderem Weleda, die für ihre natürlichen Produkte bekannt ist oder Sebamed, deren Produktpalette vor allem Personen mit sensibler Haut entgegenkommt, sowie die Marken, die sich überwiegend auf die Pflege von Kleinkindern spezialisieren wie Penaten und Bübchen. Darüber hinaus bietet Hipp, die Marke, die auf Babynahrung spezialisiert ist, auch Baby Shampoo an. International erfolgreiche Marken, wie zum Beispiel Burt’s Bees, die viele Pflegeartikel mit Bienenwachs im Sortiment haben oder Johnson & Johnson sind auch vertreten.

[products title=“Baby Shampoo online kaufen“ tag=“97″]

Shampoo für Baby kaufen

Bei der Entscheidung, welches Baby Shampoo Sie für Ihr Kleinkind kaufen möchten, sollte nicht nur der Preis eine Rolle spielen, sondern auch die Inhaltsstoffe und für was das Unternehmen dahinter steht. Mit der Weleda Waschlotion und Shampoo zum Beispiel reinigen sie zarte Babyhaut und feines Babyhaar gründlich und sanft. Das darin enthaltene Sesamöl erhält die Feuchtigkeitsbalance der Haut und Calendula hilft, die sensible Kinderhaut zu beruhigen. Sowohl das Sesamöl, als auch der Calendula-Extrakt stammen aus kontrolliert-biologischem Anbau und machen daher das Produkt besonders empfehlenswert.