Gesundheit, News

Gesund ernähren – mit GEFRO Balance

Ernährung ist ein wichtiges Thema und besteht aus immer weiteren Ausmaßen, im Bereich der Kategorien. Vielen fällt es, aufgrund der enormen Vielfalt im Lebensmittelgeschäft nicht unbedingt leicht, die richtige und dann noch ausgewogene Ernährung zu finden.

Um Ihnen als Familie einen Bereich vorstellen zu dürfen, folgt der weitere Beitrag speziell für ein Unternehmen, welches sich seit 1924 umfassend, mit dem Thema Ernährung auseinander setzt.

Die Lebensmittelmanufaktur GEFRO mit Ihrem Sitz in Memmingen/Allgäu verwendet natürliche Zutaten, um für ernährungsbewusste Verbraucher entsprechend, wohlschmeckende Produkte herzustellen. Eines Ihrer neu-entwickelten Produkte, welches mit konsequent, stoffwechseloptimierter Rezeptur versehen ist, lautet; GEFRO-Balance.

Gefro Balance Gemüsebruehe

Was bedeutet Balance?

Was allerdings, ist genau unter Balance zu verstehen? Damit keine weiteren Fragzeichen auftauchen, eine kleine Erläuterung dessen; zum einen folgt die Tatsache, dass Kohlenhydrate je nach Wirkung auf den Blutzucker in günstige oder auch ungünstige Kohlenhydrate unterteilt werden und allgemein die Kost, den Blutzucker möglichst wenig belasten sollte. Die GEFRO-Produkte sollen also den Blutzucker in Balance halten.

Für diese Zielsetzung wird die Isomaltulose verwendet. Dies ist ein Naturstoff, welcher durch einen enzymatischen Prozess, aus Rübenzucker gewonnen wird. Da die Einzelbausteine in der Isomaltulose stärker miteinander verbunden sind, werden sie vom Körper entsprechend langsam abgebaut.

Ist Balance wirklich gesund?

Das wiederum bedeutet, dass der Bz-Wert (Blutzucker) und damit auch der Insulinspiegel nur sehr langsam ansteigt. Menschen, welche sich täglich mit diesen Prozessen auseinander setzen müssen, werden dieses Ritual kennen. Das Ritual, welches einem immer wieder zeigt, dass die Nahrungsaufnahme vielfältige Reaktionen im Körper anrichten kann.

Die Energie im Körper, kann durch Ausgeglichenheit und der richtigen Balance der Werte, länger zur Verfügung stehen. Was dann auch die gesamte körperliche Leistungsfähigkeit mit einbezieht. Wichtig ist auch zu erwähnen, dass alle Produkte zudem Laktose- und Glutenfrei, vegetarisch und ballaststoffreich sind. Die gesamte Produktlinie besteht aus verschiedenen Suppen, Suppen-Pausen, Soßen und Salat-Dressings. Gerade als Eltern macht man sich vielerlei Gedanken, welche Produkte die richtigen, für die eigene Familie, sind. Man achtet auf die Ernährung und vor allem darauf, was gesund und frisch ist.

Diese Fakten, sollten ebenso mit einfließen, wenn es auch mal schneller gehen muss mit dem Essen. Gutes Essen, muss in diesem Fall nicht lange dauern. Wählen Sie deshalb eine sehr gute Alternative, zu den handelsüblichen Fertigprodukten und entscheiden Sie sich für gesundes, ballaststoffreiches, Laktosefrei- und Glutenfreies Produkt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Gesundheit, Nahrung, News, Tipps

Wasserkocher entkalken – wie und wie oft mache ich das?

Aufgrund unserer Hinweise bezüglich der Trinkwasseranalyse und der richtigen Auswahl, eines entsprechenden Wasserkochers, folgt eine detaillierte Erläuterung des Wasserkalks.

Die Kalkreste entstehen dadurch, dass im Wasser gelöster Kalk durch das Verkochen so konzentriert wird, dass er ausfällt und sich leicht ablagern kann. Das passiert also alles im Hintergrund und man selbst bekommt es nicht unmittelbar mit. Man sieht es am Ende lediglich im Wasserkocher / Kochtopf.  Sicher ist damit nur, dass das Kochwasser dann den maximalen Gehalt an Kalk enthält, welcher letztendlich zum veränderten Geschmack führt und bei der Zubereitung der Babynahrung, den Sauger in der Trinkflasche Ihres Babys verstopfen könnte.

Gesundheitliche Risiken durch verkalkten Wasserkocher

Bis man von einer Gefahr der Verzehrung von Kalk reden darf/ kann, vergeht jedoch einige Zeit. Sollten Sie allerdings Babynahrung mit dem täglichen Wasser kochen, dann sei es ratsam den Wasserkocher regelmäßig zu entkalkten. Dies können Sie zum Beispiel mit einfachem Essig erreichen. Der menschliche Körper kann Kalk aufnehmen und verwerten. Vorraussgesetzt ist jedoch, das er in organischer (gebundener) Form vorliegt, wie zB in Karotten, wo dann anschließend Fingernägel und Haare einfach besser wachsen.

[info width=“12 info-tutorial“]

Anleitung um Wasserkocher zu entkalken

Sie haben die Wahl zwischen Flüssigentkalker und Entkalkungstabletten, die Sie online meist günstiger als im Einzelhandel bestellen können. Die Anwendung solcher Entkalker ist sehr einfach und unkompliziert. Deshalb kann wirklich jeder etwas für seine Gesundheit und die Gesundheit seiner Familie tun, indem der Wasserkocher regelmäßig entkalkt wird und außerdem seine Funktionalität dadurch gewährleistet wird.
(p-p)
[amazon]B00O2064WC[/amazon][amazon]B00ILTXA68[/amazon][amazon]B00LUK802Y[/amazon][amazon]B005FTYU66[/amazon]
(p-p)

Wasserkocherentkalkung in 4 Schritten

  1. Geben Sie den Entkalker, wie in der Anleitung des jeweiligen Entkalkerproduktes beschrieben, in den Wasserkocher. Achten Sie darauf, dass das Mischverhältnis stimmt und der Wasserkocher ausreichend (wie angegeben) befüllt ist.
  2. Beginnen Sie mit der Entkalkung, indem Sie den Wasserkocher einschalten. Während der Entkalker aufkocht, sollten Sie den Raum nicht verlassen, um eventuelles aufschäumen zu verhindern.
  3. Das aufgekochte Wasser einfach 1 Stunde einwirken lassen, bis der Kalk vom Boden des Wasserkochers sich erkenntlich ablöst. Dann können Sie die Mischung auskippen und den letzten Schritt der Wasserkocherreinigung umsetzen.
  4. Bevor Sie den Wasserkocher wieder in Betrieb nehmen, sollten Sie diesen 2 mal mit klarem Leitungswasser auskochen.

[/info][post align=“left“]767[/post]

Fazit: Zwar ist der im Wasser gelöste Kalk das Maximum dessen, was das reine Wasser tragen kann. Dieser liegt nicht in organischer Bindung vor, deshalb ist er anstrengend für den Körper, aber nicht unmittelbar schädlich. Vereinfachen Sie den täglichen Durchgang bei entsprechenden Zubereitungen. Tee könnte man in einem Teefilter aufgießen, so dass die Kalkpartikel dort hängen bleiben.

Falls man von diesen Kalk etwas konsumieren sollte und der Körper diesen nicht verträgt, wird der Körper diesen wieder ausscheiden. Sie werden den Unterschied zwischen mit Leitungswasser aus einem Wasserkocher und ein Glas Wasser aus einem Bach / Teich jedoch schmecken. Streben Sie eine Trinkwasseranalyse an? Dann werden Sie am Ende feststellen und erkennen können, wie sehr Sie evtl. Veränderungen beim Kochen einlegen könnten.

Gesundheit, News

Salzlufttherapie zur Behandlung von Atemwegserkrankungen und Hautkrankheiten

Die Meeresbrise nach Hause holen und Ihr Kind beim Genesungsprozess unterstützen

Seit Jahrtausenden bereits gibt es eine alte Therapie, welche sich aufgrund des hohen Erfolgs, bereits von Ärzten und Heilpraktikern empfehlen lässt. Immer wieder spricht man von verschiedenen Kurorten, wenn die Kinder wiederholt an Atemwegserkrankungen leiden.

Aufgrund der unterschiedlichen Klimaauswirkungen, sah man dieses immer als den richtigen Weg. In keiner Hinsicht verkehrt, allerdings immer mit enorm hohen Kosten und einer Wartezeit verbunden, denn bis die Krankenkassen einem die Zustimmung erteilen, kann eine gewisse Zeit vergehen.

Behandlungsmethoden bei
Allergien, Bronchitis, Asthma, chronischer Schnupfen, Hautkrankheiten, Rachenentzündung, Sinusitis


Weshalb befürworten Ärzte diese Behandlung für zu Hause?

Salzluft zur Behandlung von KrankheitenWarum tendieren Sie zu einem Ortswechsel unmittelbar ans Meer? Weshalb trägt die Salzlufttherapie solch einen hohen Stellenwert? Wie Sie sicher wissen, spricht man generell von 3 Prozessen, welche sich einer Erkältung abspielen. Zum einen ist es das Sekret, welches sich auf den Schleimhäuten absetzt, das wandelt dann nach einer gewissen Zeit um in eine Entzündung, bis dann letztendlich die Schleimhäute anschwellen.

Jeder kennt die Unannehmlichkeit und man fühlt sich während der Phase alles andere als Wohl. Gerade bei Kindern ist dies problematisch, denn sie empfinden es als sehr störend, wenn man ständig mit dem Taschentuch vor Ihnen steht, oder gar mit Nasentropfen/Sprays folgt.

Dasselbe Prinzip gilt auch für auch für Asthma und Bronchitis. Generell spricht man hier von einem Erfolg bezüglich jeglicher Atemwegserkrankungen. Etwaige Vorteile folgen dem ganzen Angebot, wie die natürliche Befeuchtung und Reinigung der Atemwege, die antibakterielle Wirkung und die abschwellende Wirkung.

Wichtig zu erwähnen ist die Tatsache, dass es absolut natürlich hergestellt ist, keinerlei Medikamente notwendig sind und ein leichterer Verlauf des Krankheitsbildes entsteht.
[info width=“12 info-tutorial“]

Weitere Vorteile

Ob nun für sich selbst oder für Ihre Kinder; Die Salz Luft, welche Sie sich nach Hause holen, ist für niemandem von Schaden. Es entsteht im gewählten Raum eine fühlbare und spürbare Verbesserung. Trockensalzinhalation stärkt das lokale Immunsystem der Atemwege, da es ausschließlich aus 100 % lebensmittelechten Materialien und lebensmittelreinem Steinsalz besteht. Auch Ideal bei Heuschnupfen, oder hilfreich für Allergiker, Schwangere, Senioren und Stoffwechselerkrankten. Dadurch, dass kein Tragen einer Maske notwendig ist, optimal bei Kindern anwendbar. Zu guter Letzt auch an die Raucher gerichtet, welche sei Jahren den Konsum folgen.[/info]

Übersicht zur Behandlung und Vorbeugung von beispielhaften Krankheiten

[info width=“12 info-small“]

Behandlung von Allergien

Salin fundiert als Luftreiniger und entfernt Pollen, Hausstaubmilben, Sporen von Schimmelpilzen, Tabakrauch und Feinstaub. Sie erreichen durch Anwendung von Salin® in all Ihren Räumen, Schlafzimmer oder Kinderzimmer ein hypoallergenes Klima.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung von Bronchitis

Ein anatomisches Problem bei der Bronchitis (obstruktive bronchitis), ist der Abtransport des oft zähen Schleims aus den Bronchien. Somit ist der Nährboden für Sekundärinfektionen gegeben. Die von Salin® erzeugte Salz Luft wirkt sekret lösend, entzündungshemmend und regenerierend auf die jeweiligen Atemwege.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung von Asthma

[amazon align=“right“]3830480636[/amazon]Um Auslöser für asthmatische Vorgänge zu minimieren, brauchen Asthmatiker ein hypoallergenes Raumklima, so wie auch die Salin Salzlufttherapie erzeugt. Mit der Anwendung von Salin in den gezielten Räumen unterstützen Sie wirksam eine Asthma-Therapie.(br) (br)Salin wirkt und basiert auf wissenschaftliche Studien, auf gereizte Schleimhäute entzündungshemmend und abschwellend. Salin und die Salzluftgeräte helfen dabei, Ihre Atmung zu verbessern und beugt einer eventuellen entstehenden Atemnot vor. Tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und beginnen Sie mit einer Salzlufttherapie.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung von chronischem Schnupfen

Chronischer Schnupfen kann zu einer enormen Belastung für die Betroffenen führen. Die Nasenschleimhäute sind gereizt, sie können sich entzünden und anschließend anschwellen. Die Nase kann sich auch äußerlich entzünden, wodurch die Atmung beeinträchtigt wird und der ganze Prozess sehr unangenehm sein kann. Selbstverständlich ist im Vorfeld immer alles mit dem Arzt zu klären. Nach Klärung eignet sich ebenso die homöopathische Heilmethode.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung auch von Hautkrankheiten

Wie Sie vielleicht wissen, atmet unsere Haut und somit nehmen wir über sie auch Feinstäube auf, welche unter anderem schon die Atemwege strapazieren. Deshalb wird auch bei Hautkrankheiten, eine anti-entz. und anti-bakterielle Wirkung als wichtiger Faktor eingesetzt. Wie zum Beispiel bei der Neurodermitis, Akne oder Psoriasis (Schuppenflechte). Durch kleinste Salzpartikel in der Luft, entlastet das Salin Produkt die Haut. Zeitgleich findet eine Filterung von Keimen, Pilzen und Bakterien statt. Da es rein natürlicher Basis bedarf, ist es ebenso bei Babys anwendbar.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung von Rachenentzündung

Die häufigsten Symptome einer Rachenentzündung, auchPharyngitis genannt, sind Komplikationen beim Schlucken, Halsschmerzen und oftmals auf Kopfschmerzen. Die Rachenschleimhaut ist dann bei einer Untersuchung bereits gerötet und entzündet. Die Salztherapie hilft mit ihren kleinsten Partikeln, die Raumluft zu reinigen und von jeglichen Fremdstoffen zu befreien. Antibakterielle, abschwellende und auch entzündungshemmende Wirkungen begleiten die Reinigung. Ärzte und Heilpraktiker empfehlen daher diese Therapie, zur Behandlung aber auch zur Vorbeugung gegen Rachenentzündungen.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Behandlung von Sinusitis

Eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis), kann sehr anstrengend werden. Gerade hier ist die Salzlufttherapie sehr angebracht, da Sie feinste Salzpartikel aufnehmen, welche die Atemwege befeuchten und somit auch die Nebenhöhlen. Das oft, meist zähe Sekret kann anschließend leichter abtransportiert werden und keinen Nährboden für Sekundärinfektionen bieten.[/info]

[info width=“12 info-tutorial“]

Wichtig zu wissen, vor Gebrauch einer Salzlufttherapie

Die Salin-Produkte werden in der Europäischen Union hergestellt und als zertifizierte Medizingeräte der Klasse I klassifiziert und entsprechen somit allen geltenden und vorgeschriebenen Normen. Sie werden nach höchsten Qualitätsstandards in Europa produziert und unterliegen einem nach DIN ISO 9001:2008 zertifizierten System, kontinuierlicher Qualitätskontrolle.[/info]

Resonanzen/ Zitate von Käufern

„Wir nutzen Salin plus und das kleinere S2 Gerät nun seit über einem Jahr permanent und sind völlig begeistert. Viel weniger Infekte, diese sind dann auch viel leichter zu überwinden und deutlich gebessertes Asthma. Endlich kein Stress mit der Kleinen beim städnigen Inhalieren!“

„Geniale Idee, sich die Salzluft wie am Meer einfach nachhause zu holen. Ganz ohne Maske! Völlig nebenbei! Perfekt für kleine Kinder und alle, die es nicht leiden können, mit einem Gerät zu inhalieren. Super zur Vorbeugung und Therapie von allen Atemwegserkrankungen. Ganz einfach zu bedienen.

[info width=“12 info-tutorial“]

Salin als Empfehlung von Ärzten und Heilpraktikern

Aufgrund der bereits genannten Vorteile bei wiederholten Erkältungen und bakteriellen Superinfektionen, aber auch zur Vorbeugung gegen vielfältige Atemwegserkrankungen und die damit oftmals verbundenen Entzündungen, wie zum Beispiel Eine Sinusitis, welches eine akute oder chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen ist, Mandeln (Tonsillitis) und des Kehlkopfes (Laryngitis) wird Salin auch von Ärzten und Heilpraktikern empfohlen.

Wenn Sie sich für eine Salzlufttherapie entscheiden und das Salin-Versprechen eingehen, erfolgt eine Minderung der Atemwegsinfekte. Das Versprechen beinhaltet folgenden Text:“ Wir versprechen, das Salin das nach unserer Meinung mit Abstand, eindeutig und ohne jeden Zweifel beste Medizingerät ist, wenn Sie ständig erkältet sind.“[/info]

Gesundheit, News

Baby Trinkwasseranalyse – Testen Sie Ihr Leitungswasser

Trinkwasseruntersuchung auf: Blei, Kupfer, Nickel, Nitrit, Nitrat, Natrium, Sulfat

Das Baby genießt unsere ganze Liebe – Seine beschütze Entwicklung gehört dazu. Damit der kleine Nachwuchs wächst, kümmern wir uns unermüdlich um die besten Bedingungen seiner Entwicklung. Oft vergessen wir aber das Einfachste, diese Entwicklung muss am Anfang tatkräftig von uns beschützt werden.

Der kleine Organismus funktioniert noch nicht auf einem Top-Level, Organe und Abwehrmechanismen müssen sich erst noch voll ausbilden. Schadstoffe sind daher bereits in geringer Konzentration deutlich gefährlicher, als für einen Erwachsenen. Zu den unterschätzten Gefahren für das Baby gehört dabei auch das Trinkwasser aus der Leitung.

Der Baby-Wassertest – Ein kleiner Aufwand für eine große Sicherheit

Die Aufbereitung der Babynahrung mit Trinkwasser aus der Leitung ist Alltag. Das wir uns auf die Qualität des Wassers verlassen, ist dabei nicht grundsätzlich falsch. In Deutschland gelten hohe Standards, deren Einhaltung mit einer regelmäßigen Wasseranalyse beim Hersteller auch überwacht wird. Oft wird aber vergessen, dass bereits das eigene Leitungssystem im Haus ein Schwachpunkt für Verunreinigungen sein kann. Verunreinigungen, die dem Baby deutlich zu schaffen machen können.

Ein einfacher Wassertest, wo über eine Wasseranalyse die sieben wichtigsten Parameter für eine gefährdende Verunreinigung untersucht werden, schafft Sicherheit. Die Wasseranalyse prüft die Konzentration von Blei, Kupfer, Nickel, Nitrit, Nitrat, Natrium und Sulfat, im Trinkwasser. Nickel beispielsweise kann von verchromten Armaturen stammen, die Einnahme beim Säugling oder Kleinkind bedeutet ein Krebsrisiko. Kupfer, was sich aus neuen Kupferrohren löst, kann die Leber des Säuglings angreifen. Natrium in zu hoher Konzentration macht der Darmflora zu schaffen, usw. Es sind nur einige Beispiele.

Um auf der sicheren Seite zu sein, ist eine Wasseranalyse des Trinkwasser der einzige Weg. Der Wassertest zeigt mögliche Risiken bzw. was genauso wichtig ist, er zeigt die Unbedenklichkeit der Verwendung des Trinkwasser für die Babynahrung.

Trinkwasseruntersuchung auf folgende 7 Parameter

[info width=“12 info-small“]

Blei im Trinkwasser

Besonders gefährlich ist Blei im Trinkwasser für Babys und Kinder im Alter von 0-4 Jahre. Ist die Konzentration an Blei zu hoch im Trinkwasser, kann dies erheblichen Einfluss auf das Nervensystem haben und möglicherweise zu Folgeschäden in der Entwicklung des Kindes führen. Dazu gehören nachlassende Konzentration, steigende Impulsivität und verschlechterung des Denkvermögens.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Kupfer im Trinkwasser

Befindet sich im Leitungswasser eine hohe Kupferkonzentration, kann dies bei Kindern, aber auch bei Erwachsenen gesundheitliche Probleme auslösen. So kann sich dies in der Leber festsetzen und eine Kupfer-Zirrhose auslösen.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Nickel im Trinkwasser

Verchromte Wasserarmaturen können u.a. der Grund für Nickel im Trinkwasser sein. Dies kann gerade für Allergiker gesundheitlich gefährdent werden, aber auch das häufige Inhalieren von Wasser, dass stark mit Nickel belastet ist, kann zu Lungenkrebs und Tumoren führen. Besonders gefährdet sind Säuglinge und Kleinkinder.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Nitrit im Trinkwasser

Mit Nitrit belastetes Trinkwasser ist sehr gefährlich für Säuglinge. Die Nitritaufnahme führt zur Veränderung der roten Blutkörperchen und führt im Ernstfall zu Sauerstoffmangel. Säuglinge können bei Störung des Sauerstofftransports und dessen Folgen ersticken.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Nitrat im Trinkwasser

Häufiger wird eine sogenannte Methämoglobinämie (Blausucht) durch Nitrat im Trinkwasser hervorgerufen und bei Darm-Infekten besteht sogar die Gefahr, dass sich das Nitrat vermehrt in Nitrit umwandelt.[/info]
[info width=“12 info-small“]

Natrium im Trinkwasser

Durch die noch nicht ausgereiften Nieren der Säuglinge, reagieren Säuglinge empfindlich auf Natrium. Die vermehrte Aufnahme hat eine beinträchtigende Wirkung auf die Darmflora des Babys. Außerdem kann auch bei Erwachsenen die große und häufige Aufnahme von Natrium zu Bluthochdruck und daraus resultierende Krankheiten führen[/info]
[info width=“12 info-small“]

Sulfat im Trinkwasser

Sulfate wirken im menschlichen Körper abführend und können zu Erbrechen und Durchfall führen. Auch hier sind gerade Babys besonders gefährdet, da sie empfindlicher auf Sulfate reagieren und Ihre kleinen Nieren diese bei Überversorgung nicht ausscheiden können.[/info]

[info width=“12 info-tutorial“]

Mineralwasser – Eine Alternative für Trinkwasser aus der Leitung oder nicht

[post align=“right“]3186[/post]Folgt man einschlägigen Studien, muss man die Frage mit einem Nein beantworten. Die Verunreinigungen im Mineralwasser sind oft deutlich höher als im Trinkwasser. Das ist unter anderem den viel strengeren Kriterien, die für Trinkwasser gelten, geschuldet. Auch sind im Mineralwassern deutlich höhere Konzentrationen von Mineralien zugelassen. Da gibt es beachtliche Unterschiede zwischen den Herstellern. Für Erwachsene keine Gefahr, für ein Kleinkind in der Entwicklung aber deutlich problematischer.
Sauberes, durch einen Wassertest geprüftes Trinkwasser, ist daher für die Babynahrung, dem Mineralwasser vorzuziehen.
[/info]
Fazit
Mit einer unkomplizierten Wasseranalyse können Eltern schnell und einfach ihr Trinkwasser prüfen lassen. Das schafft Sicherheit für die Entwicklung des Nachwuchses. Sicherheit, die sich für die Gesundheit auszahlt.

Gesundheit, News

Rauchentwöhnung durch E-Zigaretten

Wenn sich bei Eltern Nachwuchs ankündigt, fangen viele Überlegungen und Planungen an. Mit an vorderer Stelle steht dabei die Gesundheit des Ungeborenen. Daher sollten sich Eltern, die rauchen, mit der Rauchentwöhnung befassen. Das heißt, dass auch der Vater das Rauchen einstellen sollte, da auch das Nikotin des Passivrauchs dem Ungeborenen schaden kann.

Jede nicht gerauchte Zigarette während der Schwangerschaft ist vorteilhaft für die Gesundheit des Ungeborenen. Mit der Schwangerschaft gelangen dann auch die Eltern durch die Rauchentwöhnung zu einer gesünderen Lebensweise.

Nikotin hat negative Folgen für das ungeborene Kind

Wenn die Mutter während der Schwangerschaft raucht, gelangt das Nikotin über die Plazenta auch in den Blutkreislauf des ungeborenen Kindes. Hier kommt es dann zu verschiedenen negativen Folgen:

  • Der Herzschlag des Ungeborenen erhöht sich, was zu Problemen bei den ersten Atemübungen führt.
  • Die Sauerstoffversorgung des Ungeborenen ist schlechter.
  • Die Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen ist ungenügend.

Aus den genannten Gründen sollte eine Rauchentwöhnung vorrangig sein. Um sich die Rauchentwöhnung zu erleichtern, der sollte über den Gebrauch der E-Zigarette nachdenken. Elektronische Zigaretten ebnen den Weg zum Nichtraucher.

E-Zigaretten können bei der Rauchentwöhnung helfen

Auf dem Markt sind verschiedenste Sorten der E-Zigarette im Angebot. Elektronische Zigaretten bestehen aus einem Akku und einem Verdampfer. Im Verdampfer wird eine Flüssigkeit, das E-Liquid, in Dampf umgewandelt. Mit dem E-Liquid kann man sich die eigenen Vorlieben im Geschmack aussuchen. Die Geschmacksrichtungen reichen von exotisch über verschiedene Gewürze und Hölzer bis zum klassischen Tabakgeschmack. Wichtiger Vorteil bei der E-Zigarette ist, dass kein Nikotin in der Umgebung des Ungeborenen geraucht wird.
Elektronische Zigaretten werden als Einweg- oder Mehrwegartikel angeboten. Bei der Mehrwegzigarette lässt sich das E-Liquid einfach wieder nachfüllen.

Eine Schwangerschaft ohne Nikotin kann für das Ungeborene nur von großem Vorteil sein und die Gesundheit des Nachwuchses auch für die Zukunft nach der Geburt begünstigen.
Schon beim Kinderwunsch sollte mit der Rauchentwöhnung begonnen werden, da Nikotin auch die Fruchtbarkeit von Mann und Frau beeinträchtigen kann.

Babyzubehör, Gesundheit, Nahrung, News

Babybrei Rezepte zum selber machen

Ab dem 5. bis 6. Lebensmonat beginnen Babys ganz aktiv zu lernen – dies fängt schon bei den ersten Geschmackserlebnissen und der Einführung der Breikost als erste Babynahrung nach der Mutter- / Babymilch an! Langsam tasten sie sich dabei an immer wieder neue Zutaten heran und lernen, was es mit dem Essen, das bei Mama und Papa auf dem Teller liegt, auf sich hat.

Eines steht jedoch fest, das herkömmlich gekochte und gewürzte Essen vom Tisch ist für kleine empfindliche Kindermägen noch nichts! Am besten eignen sich, gerade während der Anfangsphase, Gemüse- oder Obstbreisorten, beispielsweise aus Möhre, Pastinake, Kartoffel, Birne, Apfel, Banane und anderen leicht bekömmlichen Obst- und Gemüsesorten.

Schon bald darauf können Babys auch Fleisch oder Fisch in der Beikost vertragen und lernen damit immer wieder neue Geschmacksrichtungen. Besonders schön ist es, wenn man sich als Elternteil wirklich die Zeit nimmt, um die Babynahrung für sein Kleines selber zu kochen. Natürlich erfordert dies schon etwas Zeit und bringt einen gewissen Aufwand mit sich – Ihnen gibt es jedoch die Möglichkeit ganz genau zu schauen, was in der Babynahrung landet und was nicht!

Kochen für Baby – darauf sollten Sie achten!

Wer sich das Kochen für Baby zum Ziel gesetzt hat, muss sich erst einmal etwas mit der Art der Nahrungszubereitung und den Babybrei Rezepte auseinandersetzen. Da der Magen eines Babys bisher nur Milch als Nahrung verwerten konnte, muss der einstieg zur Beikost so sanft und behutsam wie möglich umgesetzt werden, damit Blähungen und Bauchweh verhindert werden können.

Zum einen sollten aus diesem Grund erst einmal nur solche Lebensmittel verwendet werden, welche ohnehin gut verdaut werden können. Wichtig ist jedoch auch, dass die Babynahrung richtig zerkleinert ist.

Nur die wenigsten Babys haben in dem Alter der Beikosteinführung das Bedürfnis ihre Nahrung vor dem Herunterschlucken durch Kauen zu zerkleinern, sodass richtige Babybrei Rezepte in der Regel immer vorsehen, die Nahrungsmittel zu pürieren. Am besten geht dies mit einem Mixer.

[products title=“Babybrei Rezeptbücher kaufen“ limit=“4″ tag=“184″]

Welcher Mixer eignet sich zum Kochen für Baby?

Die Einführung von Beikost wird von vielen Babys durch das neue Gefühl im Mund und dem Geschmack wahrgenommen, sodass es letzten Endes an der Babynahrung liegt, welche Geschmäcker, Lebensmittel und Babybrei Rezepte wirklich überzeugen. Damit Sie in Sachen Konsistenz – gerade zur Einführung der Beikost – voll punkten können, sollten Sie großen Wert auf den Mixer legen, da es unter den vielen Küchengeräteherstellern viele Unterschiede gibt!

Nicht jeder Mixer ist in der Lage Lebensmittel so fein zu pürieren, dass die Babynahrung komplett fein püriert ist und da gerade zu den Anfängen der Beikost die Gefahr vom Verschlucken sehr groß ist, sollten keinerlei Stückchen in dem Babybrei zu finden sein! Kochen für Baby – es ist eine kleine Kunst, die es als Elternteil erst einmal zu erlernen gilt.

[products title=“Mixer / Dampfgarer zur Zubereitung von Babynahrung“ limit=“4″ tag=“151″]

Am besten ist es, wenn man sich sehr genau an Babybrei Rezepte hält – sowohl was die Zutaten anbelangt als auch die Zubereitungsart mit dem Mixer selbst.

Babybrei Rezepte

Kochen für Baby ist nicht schwer, wenn man sich an ganz einfache Regeln und vor allem geeignete Babybrei Rezepte hält. Fängt man mit der Gabe von Beikost an, sollte die Babynahrung nach Möglichkeit immer mit etwas Öl und Saft angereichert werden. Säfte lockern den Stuhl des Babys etwas auf und sorgen mit dem Öl für eine bessere Verdauung. Ein einfaches Grundrezept besteht beispielsweise aus:

  • 100 Gramm Gemüse
  • 30 Gramm Fleisch
  • 50 Gramm Kartoffeln
  • 3-4 EL Apfelsaft
  • 1 EL Öl

Nachdem das Gemüse, die Kartoffeln und das Fleisch klein geschnitten und etwa 10 Minuten gekocht sind, sollte dieses noch heiß gründlich mit einem leistungsfähigen Mixer püriert werden. Das Öl und der Saft kann hinterher untergerührt werden. Auf Gewürze sollte man beim Kochen für Baby verzichten!

Babyzubehör, Nahrung, News

Philips AVENT Flaschen – naturnahe Babyflasche

Auf dem Markt für Baby Artikel sind die Babyflaschen von Philips AVENT mit Abstand die beliebtesten und meist empfohlenen Flaschen für die Babyernährung. Doch warum ist die Nachfrage bei den Flaschen von Philips AVENT so groß? Das liegt einfach daran, dass diese Babyflasche durch ihr Anti-Kolik-System und dem naturnahen Sauger, einfach die größte Ähnlichkeit zu der Brustwarze der Mutter hat. Das macht die Aufnahme der Babynahrung besonders einfach und ist ein Must Have beim Babyzubehör.

Das ausgeklügelte Saugersystem verhindert, dass Sie beim Füttern kein Unterdruck in der Flasche entsteht und Sie diese deshalb nicht absetzen müssen. Genau dieses ständige Absetzen kann gerade bei Schreibabys Unruhe auslösen und das möchten frisch gebackene Eltern gerne vermeiden, denn hier kann das Füttern des Babys schnell unangenehm werden.

Eine Babyflasche sollte zu jeder Baby Erstausstattung dazu gehören.

AVENT Babyflasche nach dem Vorbild der Natur

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, sind die Flaschen der Marke Philips AVENT nach dem Vorbild der Natur und erleichtern die Nahrungsaufnahme für Ihren Säugling. Der Sauger besteht aus einem einzigartigen Komfortkissen und ist dadurch einen besonders weich und beweglich.

Ihr Baby bekommt beim Saugvorgang keine Luft in den Magen, was besonders bei Neugeborenen wichtig für Babys Gesundheit ist, da das Verdauungssystem sich in den ersten Monaten erst vollständig entwickelt.

[products title=“Philips AVENT Flasche kaufen“ search=“Philips AVENT“ tag=“140″]

AVENT Flasche sehr einfach in der Handhabung

Durch die ergnomische Form der AVENT Flasche, ist diese aus jede Richtig zu halten und einfach zu greifen, ohne dass die Babyflasche beim Baby füttern ständig in der Hand verrutscht und so den höhsten Komfort bietet.

Wie alle Produkte von Philips AVENT, sind auch die AVENT Babyflaschen frei von dem Hormingift Bisphenol A (kurz BPA) und außerdem kompatibel zu anderen Produkten aus der AVENT Produktpalette.

Diese Babyflaschen sind besonders einfach hygienisch zu reinigen und lassen sich dementsprechend schnell auseinander und auch wieder zusammenbauen, um schnell wieder einsatzbereit zu sein.

Ein weiterer Vorteil dieser Babyfläschen ist die Eigung für Microwellen und Geschirrspühler, was bei diveresen einfacheren Babyflaschen-Modellen nicht der Fall ist.

Gesundheit, News, Sonstiges

Rauchen aufhören in der Schwangerschaft

Falls Sie Raucherin sind, sollten Sie in der Schwangerschaft unbedingt mit dem Rauchen aufhören. Obwohl die Rauchentwöhnung immer mit Entzugserscheinungen und einer Menge Frust verbunden ist, sollten Sie wissen, dass es zu keinem Zeitpunkt Ihres Lebens wichtiger war, mit dem Rauchen aufzuhören. Was 30% aller Schwangeren schaffen, können Sie auch bewerkstelligen.

Rauchen Sie weiter, besteht die Möglichkeit, dass Sie im Schwangerschaftsverlauf Blutungen bekommen oder Ihr Baby ein zu geringes Gewicht entwickelt. Schlimmstenfalls droht eine Frühgeburt, eine Fehlgeburt oder eine Totgeburt.

Zum Rauchen aufhören eine Strategie entwickeln

Der erste Schritt zur Rauchentwöhnung ist der feste Wille, den Nikotinentzug durchzustehen. Wenn Sie in der Schwangerschaft weiter rauchen, riskieren Sie nicht nur eine Raucherlunge, sondern schaden möglicherweise Ihrem Baby.

Um das Rauchen in der Schwangerschaft einzustellen, sollten Sie nach geeigneten Wegen suchen. Nur wenige Raucher und Raucherinnen schaffen es aus eigenem Antrieb, dauerhaft mit dem Rauchen aufzuhören. Beginnen die Entzugserscheinungen Nikotin, wollen viele sofort wieder rauchen. Nur mit der richtigen Strategie, dem festen Willen und der Hilfe Ihrer Familie und Freunde werden Sie den Nikotinentzug überwinden und dauerhaft mit dem Rauchen aufhören.

[products title=“Unsere Tipps zur Rauchentwöhnung“ tag=“108″]

Verschiedene Wege, um den Nikotinentzug zu begegnen

Das Rauchen in der Schwangerschaft ungesund für Mutter und Baby ist, wissen die Meisten. Schwer ist es, den richtigen Weg zu finden, um mit dem Rauchen aufzuhören. Wer riskiert schon gern eine Raucherlunge und Schädigungen beim Baby, wenn es Mittel und Wege gibt, den Entzugserscheinungen zu entkommen.
Im Schwangerschaftsverlauf können Ihnen Freunde und Familie eine große Hilfe sein. Teilen Sie allen mit, dass Sie mit dem Rauchen aufhören, und lassen sich von ihnen motivieren. Ein fester Zeitpunkt für die letzte Zigarette kann zudem hilfreich sein.

Nikotinpflaster können bei Nikotinentzug helfen

Ein weiterer Weg sind Nikotinpflaster. Viele Menschen halten Nikotinpflaster immer noch für ein Placebo. Jedoch enthalten diese bestimmte Mengen an Nikotin, die nach und nach an den Körper abgegeben werden. So werden die Entzugserscheinungen Nikotin überbrückt, bis Sie sich an den Gedanken gewöhnt haben, nicht mehr zu rauchen.
Wenn Sie das Verlangen nach einer Zigarette quält, sollten Sie immer etwas Gesundes zum Knabbern griffbereit haben. Da Sie sich in der Schwangerschaft gesund ernähren sollen, bietet es sich an, in diesen Momenten Vitamine in Form von etwas Obst oder Rohgemüse zu sich zu nehmen.

Gespräch zur Rauchentwöhnung mit Arzt und Hebamme

Auch Ihr Arzt und Ihre Hebamme können Ihnen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören. Hier hilft oftmals schon ein klärendes Gespräch über die Risiken, die mit dem Rauchen in der Schwangerschaft verbunden sind. Wenn Sie die Gesundheit und gesunde Entwicklung Ihres Babys im Auge behalten, wird es Ihnen leichter fallen, die Entzugserscheinungen zu ignorieren und auf die Zigarette zu verzichten.

Ihr Arzt oder die Hebamme kann Ihnen zudem sicher mit der Adresse eines Nichtraucherkurses helfen. Dort sind Sie unter Gleichgesinnten, finden Hilfe und Unterstützung.
Kennen Sie eine Ex-Raucherin? Dann rufen Sie diese an, wenn Sie die Lust auf eine Zigarette überfällt. Das Gespräch kann Sie ablenken, vor allem unter dem Aspekt, dass die Entzugserscheinungen immer nur einen kurzen Moment anhalten.
Wenn Ihr Partner raucht, motivieren Sie ihn, mit Ihnen gemeinsam mit dem Rauchen aufzuhören.

Rauchfrei für die Gesundheit des Kindes

Nur wenn Sie in der Schwangerschaft das Rauchen aufhören, kann sich Ihr Baby gesund entwickeln. Bedenken Sie, wie viele Gifte Sie mit einer Zigarette einatmen, die über Ihren Blutkreislauf auch zum Baby gelangen. Nikotin verursacht Wachstumsstörungen beim Baby, was zu einem zu geringen Geburtsgewicht führen kann. Schlimmstenfalls drohen Fehlgeburt, Früh- oder Totgeburt.