Mutter und Baby rundum gesund ernährt

22.11.2018

Mutter und Baby rundum gesund ernährt

Die Ernährung von Schwangeren und Babys auch während der Stillzeit ist sehr wichtig, um beide gesund zu erhalten.

Aber wie führen Sie sich die ausreichende Menge an Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen tagtäglich zu, die erforderlich ist, damit das Baby vernünftig wachsen kann und Sie gesund bleiben und keinen Mangel leiden?

Und was müssen Sie bei der Ernährung beachten, wenn Sie Ihr Baby stillen?

Diese Nährstoffe sollten Sie zu sich nehmen

Die Liste der gewünschten Stoffe ist lang, die benötigt werden, damit Sie in der Schwangerschaft gesund bleiben und Ihr Baby gesund zur Welt kommt. Und über Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten können die erforderlichen Mengen nicht komplett kompensiert werden. Nachfolgend finden Sie einen kleinen Speiseplan, der Ihnen Aufschluss darüber gibt, welche erforderlichen Stoffe Sie zu sich nehmen sollten, und in welchen Lebensmitteln Sie die Essenzen finden. Und wie immer gilt, keine einseitige Ernährung zu pflegen, sondern von jedem etwas zu sich zu nehmen. Zu einer gesunden Ernährung gehören grundsätzlich frische Lebensmittel.

Kalzium ist insbesondere als Knochenstärker bekannt und findet sich in Milchprodukten. Für den Aufbau von Fettsäuren und Kohlenhydraten sollte Biotin in der Nahrung sein. Es findet sich in Haferflocken oder Eiern. Eisen ist wichtig für den Sauerstofftransport im Körper und die Bildung von roten Blutkörperchen. Viel Eisen ist in rotem Fleisch enthalten. Für die Blutzuckerregulierung beim Baby darf Chrom in der Ernährung nicht fehlen. Dieses findet sich in Vollkornbrot. Zu den Ernährungsbestandteilen gehört auch Folsäure, die im Blattspinat enthalten ist. Für Babys Zähne ist Fluorid unverzichtbar. Dieses findet sich in Äpfeln. Jod reguliert den Stoffwechsel und ist in Jodsalz enthalten. Kupfer stärkt das Herz des Kindes und findet sich in Nüssen. Zur Muskelunterstützung des Kindes ist Kalium erforderlich, das in Kartoffeln enthalten ist. Zink baut das Skelett und die Organe aus und befindet sich in Schweine- und Rindfleisch. Magnesium fördert die Knochen- und Zahnentwicklung. Es ist in Spinat enthalten. Für die Knochenentwicklung des Babys ist auch Mangan wichtig, welches in Vollkornbrot enthalten ist. Phosphor für die Blutgerinnung ist in Milch enthalten. Selen gegen freie Radikale findet sich in Emmentaler Käse.

Weiterhin sollten zahlreiche Vitamine verzehrt werden. Für das Immunsystem des Babys ist Vitamin E wichtig, welches in Gouda Käse vorkommt. Vitamin A ist in Karottensaft enthalten und fördert das Zellwachstum des Babys. Vitamin B1 hilft bei der Gehirnentwicklung des Babys und findet sich in Sonnenblumenkernen. Vitamin B2 fördert das Wachstum des Kindes und findet sich in Hüttenkäse. Vitamin B6 ist wichtig für das Nervensystem des Babys und ist in Bananen enthalten. Vitamin B12 hilft bei der Bildung von Nervenzellen und ist in Rindersteak enthalten. Vitamin C ist wichtig für das Bindegewebe und findet sich in Orangensaft. Vitamin D bildet die Zähne und die Knochen des Babys aus. Pilze enthalten hiervon einen hohen Anteil. Vitamin K fördert die Blutbildung und ist in Vollkornbrot oder Sauerkraut enthalten.

Nahrungsergänzungsmittel Femibion 2

Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung mit frischen Lebensmitteln, die abwechslungsreich sein sollte, fördern auch Nahrungsergänzungsmittel die Gesundheit der Mutter und das Wachstum des Babys. Denn gerade im letzten Drittel der Schwangerschaft und auch während der Zeit des Stillens haben Mütter einen hohen Bedarf an Nährstoffen. Hier kann die zusätzliche Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln Mangelerscheinungen entgegen wirken.

Hierzu wurde Femibion 2 entwickelt. Es erhält spezielle Nährstoffe, die eine gute Versorgung bieten. Ernährungsexperten haben diese Zusammensetzung entwickelt. So bietet Femibion 2 eine gute Versorgung mit Folsäure, die auch während der Stillzeit erforderlich ist. Zusätzlich ist Femibion 2 mit Jod und Omega-3-Fettsäuren angereichert. Dies dient der Entwicklung der Augen und des Gehirns des Kindes. Die Nährstoffe sind für das gesunde Wachstum des Kindes unverzichtbar. Laut den Produktbewertungen von erfahrenen Nutzern von Femibion 2, empfehlen Hebammen dieses Medikament. Es ist daher immer ratsam sich die Erfahrungen von anderen durchzulesen und diese Erfahrungen bei der eigenen Hebamme oder dem Arzt anzusprechen.