Fleisch zubereiten: Fleischwolf für Babynahrung

12.03.2018

Fleisch zubereiten: Fleischwolf für Babynahrung

Die kleinen Babys benötigen gerade in der Wachstumsphase viel Eisen, welches in Fleisch enthalten ist. Natürlich ist es für die Sprösslinge sehr schwierig Fleisch am Stück zu verzehren, sodass die Eltern sich Gedanken bereiten müssen, wie das Fleisch in Babybrei verarbeitet werden kann. Damit dieses Vorhaben gelingt, haben wir einige Inspirationen im petto, welche wir nicht vorenthalten möchten.

Vorab können wir erwähnen, dass sich gerade ein Fleischwolf mit etwaigem Zubehör (siehe hier) hervorragend eignet, denn dadurch kann jegliches Fleisch sehr gut zerlegt werden, sodass sich dies perfekt in den Babybrei untermischen lässt. Als Zusatzgerät hierzu empfehlen wir vom Babyratgeber einen Standmixer, welcher letzte größere Stücken final zerkleinert, sodass das Baby den sehr gut essbaren Babybrei genießen kann.

Fleischzubereitung für den Babybrei

Um alle Elternteile nicht länger auf die Folter zu spannen, möchten wir einen interessanten Bericht aus einem Forum empfehlen, in dem mehrere Eltern über die Zubereitung von Fleisch für die Sprösslinge philosophieren und ihre Ideen und Kreationen vorstellen.

Als Ergänzung möchten wir ein sehr informatives YouTube Video bereitstellen, dass die exakte Zubereitung verschiedener Babynahrung mit großem Fleischanteil verdeutlicht. Sehr empfehlenswert sind zum Beispiel Rindfleisch, Putenbrust, Hähnchenbrust, mageres Lammfleisch und mageres Schweinefleisch. All dies kann glücklicherweise durch einen Fleischwolf gedreht werden, sodass das Fleisch perfekt in den Babybrei untergerührt werden kann.

Wie bereits erwähnt, so benötigen gerade Babys viel Eisen, welches beim Wachstum signifikant ist. Damit nicht kontinuierlich teure Babynahrung aus dem Supermarkt erworben werden muss, möchten wir einen Appell an alle Elternteile erklingen lassen, sodass diese nun ernsthaft darüber nachdenken, auch für ihre Sprösslinge den Babybrei selbst herzustellen, denn dies ist nicht nur viel gesünder, sondern auch wesentlich günstiger.

Zudem ist es sehr ratsam in den Babybrei ein wenig Vitamin C und andere Vitamine unter zu mischen, welche in vielen Früchten und Fruchtsäften stecken. Optional darf auch gern dem Baby Apfelmus o. ä. als Kompott gereicht werden.

Mittagsbrei mit Fleisch für Babys ab dem 5.Monat

Zu guter Letzt möchten wir ein weiteres tolles Rezept repräsentieren, in dem auch Fleisch zu Babybrei verarbeitet wurde. Hier hat die Mama Kartoffeln, ein Esslöffel Rapsöl, Karotten, ein paar Löffel vom gesunden Vitamin C Saft (auch andere Vitamin-C-haltige Fruchtsäfte sind möglich) und Fleisch verwendet.

Wichtig beim Kochprozess ist, dass die Karotten, Kartoffeln und das Fleisch sehr klein geschnitten werden, denn dies verkürzt die Garzeit, sodass die vielen wichtigen Vitamine und Nährstoffe nicht entweichen, sondern stattdessen bestehen bleiben. Auch kann das Fleisch vorab durch einen Fleischwolf gedreht werden, sodass das nachfolgende Pürieren noch einfacher gelingt.

Der Babyratgeber.