Sicherheit und Swedische Verarbeitung in einem

09.09.2015

Sicherheitsmaßnahmen für Ihr Kind treffen

Jedes Elternteil erkennt die plötzlich entstehenden Gefahren, wenn Ihr Kind anfängt aktiv/ mobil zu werden. Plötzlich scheint alles unsicher? Innerhalb der Wohnung und auch außerhalb. Lassen Sie Ihr Baby deshalb bitte niemals alleine/unbeaufsichtigt. Man kann oftmals gar nicht in diese Richtung denken, was alles geschehen mag. Trotz alledem sollte man stets versuchen, seinem Kind ausreichend Sicherheit bieten zu können; in Form von Gefühlen. Aus diesem Grund empfehlen wir Eltern diesen Ratgeber für Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Wohnung kindersicher zu machen.

Ikea-Möbel mal anders

Neben etwaigen Informationen zu IKEA-Möbeln, hat sich ein deutsches Unternehmen NSD New Swedish Design GmbH, einer enormen Herausforderung gestellt. Ergebnis und Geschmack auf Basis der Produktauswahl von Ikea. Das heißt, wenn Sie evtl. mehr aus Ihren Möbeln machen möchten, ob nun anhand der Gestaltung/ Farbe/ Ausrichtung, aber Ihnen einfach die Ideen fehlen? So setzt sich ein hoch-qualifiziertes Team zusammen und übernimmt diese Aufgabe für Sie. Kundenzufriedenheit und ein gemütliches Wohnen, tragen oberste Priorität. Wiegen Sie sich in einem Gefühl der Sicherheit und entsprechender Qualität.

Extravagant und Sicherheit in einem

Mit BLOCK werden Wickelaufsätze sicher an einer Ikea Kommode fixiert. Das Ergebnis ist dann eine Wickelkommode, welche Sicherheit und optisches Wohlbefinden bietet. Aber das ist nur ein Beispiel, vieler Möglichkeiten. Ob Sie etwas für den Garten benötigen oder für unterwegs, schauen Sie nach entsprechenden Sicherheitsfeatures, welche Ihnen zusätzliche Hilfe und Ruhe bieten können. Im Garten, in der Küche, an den Fenstern, innerhalb des Kinderzimmers und selbst im Flur; überall verbergen sich Gefahren, welche man bedenken muss. Schauen Sie sich einen, für Sie erstellten Ratgeber Text an, welcher alle möglichen Gefahren kennzeichnet und optisch darstellt.

Die Geschichte und Entstehung von Ikea

Ingvar Kamprad, der damals 17-jährige junge Mann, gründet das Unternehmen 1943 in Schweden. IKEA setzt sich wie folgt zusammen: Ingvar Kamprad, der elterliche Bauernhof Elmtaryd und das Dorf Agunnaryd. Beginnend verlief der Verkauf innerhalb gezielter Produkte. So verkaufte die Firma diverse Konsumgüter, unter anderem Kugelschreiber, Bilderrahmen, Tischdecken, Uhren, Streichhölzer, Schmuck, Brieftaschen und Nylonstrümpfe. Das erste Möbelhaus in Deutschland, eröffnete dann im Jahre 1974 (17. Oktober) in München.

Produktauswahl und Bestand von Ikea

Einige Produkte tragen einen sicheren Platz innerhalb der Angebotspalette, seid den 1970-Jahren. Das bekannteste Produkt ist zum Beispiel das Regal „Billy“ (Programm von 1982 bis 1991; dann erneut seit 1993). Seit 1989 steht die „Start-Box“ im Angebot. Beginnend erhielt IKEA für jede verkaufte Kiste 150 DM, in welcher sich alles zur ersten Küchenausstattung befand. Gezielt angesprochen wurden in erster Linie junge Menschen, bei denen das nötige Geld zur Gründung nicht vorhanden war.