Sicherheit beim Kauf eines Laufrades oder 2 in1 Bikes

17.06.2015

Seit dem Ende der 90er Jahre, gehört das Laufrad schon zum Alltag der Kleinen. Schon relativ früh kann man den Bewegungsdrang und entstehenden Spaß/Stolz der Kinder fördern. Ein Laufrad ist für kleine Kinder ideal, denn sie trainieren nicht nur das Gleichgewicht, sondern lernen schon früh, auf den Verkehr zu achten. Man sagt nicht ohne Grund, das Kinder die ein Laufrad benutzen, später sehr schnell das Radfahren erlernen. Die Kleinen sitzen darauf und stoßen sich mit den Beinen ab, als wenn sie laufen und gebremst wird generell mit den Füßen. Am motorischen Nutzen eines Laufrads, zweifelt inzwischen niemand mehr. Und wenn die Kinder später aufs Kinderfahrrad umsteigen, wissen sie bereits, wie man lenkt und das Gleichgewicht hält. Es gibt unzählige Auswahlmöglichkeiten an verschiedenen Verarbeitungen, Ausstattungen und Designs. Aber einige Punkte sollten gezielt beachtet werden. Generell empfiehlt man in jedem Fall eine entsprechende Beratung, im Fachhandel, denn das Laufrad muss der Höhe des Kindes angepasst sein.

Auf Herstellung und Ausstattung achten

Laufräder, für Kinder ab einem Jahr werden aus Holz, Stahl oder Leichtmetall hergestellt. Dort in jeder Form auf die Verarbeitung achten, denn niemandem ist geholfen, wenn Lack- oder Holzsplitter ersichtlich sind und Ihr Kind sich evtl daran verletzen kann. Dann entsteht nicht nur eine Abneigung, auch der Spaß an dem fahren/lernen, kann evtl. verloren gehen. Das Laufrad sollte für Ihr Kind leicht zu handhaben und angenehm/gut fahrbar sein. Wichtig im Laufrad Test, welcher auch bei dem Kinderfahrrad/Autositz im regelmäßigen Abstand wiederholt wird, sind robuste Leichtlaufräder aus Gummi. Die Sitze sollten fest verankert sein (idealerweise höhenverstellbar) sowie rutschhemmende Lenker mit leichtem Schutz.

ÖKO-TEST Laufrad für Kleinkinder 2014

Im Vergleich zum letzten Test hat sich das Ergebnis sogar noch etwas verschlechtert. Mehr als die Hälfte der Produkte schneiden mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ab, allen voran die günstigeren. Ein Testkriterium ist unter anderem, die Bodenfreiheit-Sattelstütze: Die Sattelstütze wird in die niedrigste Position gebracht, um den Abstand zwischen Boden und Sattelstützenunterkante messen zu können. Bitte führen Sie vor jedem Kauf eine Beratung durch und wenn Sie das Ganze online kaufen möchten, dann informieren Sie sich über entsprechende Ergebnisse. Positive Ergebnisse, erzielten unter anderem namenhafte Hersteller/Unternehmen, wie Puky, Kettler, Hudora und Geuther.

[produktauswahl title=“Die richtige Auswahl eines Laufrades treffen können“]