Minikredite – Viele Eltern nutzen dies bereits

09.07.2017

Minikredite - Viele Eltern nutzen dies bereits

Ein Kind bzw. ein Baby ist selbstverständlich nicht günstig, denn der Nachwuchs benötigt, regelmäßig seine Nahrung bzw. seine Nahrungsergänzungsmittel, neue Kleidung, denn aus diesen wird sehr schnell herausgewachsen und es entstehen zudem neue Modetrends, welche es nicht zu verpassen gilt.

Ebenso benötigt der Sprössling geeignete Kinderzimmermöbel und auch der Hort bzw. die Schule verschlingt einiges an Geldern, sodass manche Eltern sehr gern diverse Minikredite beanspruchen, um kurzfristig ein Haushaltsloch zu stopfen.

Doch nicht nur die Kinder verschlingen viel Kapital, sondern zeitgleich auch die eventuell neue und vor allem größere Wohnung, denn mit dem Nachwuchs ist es sehr empfehlenswert eine größere Wohnung zu beziehen, denn auch das Baby bzw. das Kind sollte ein eigenes Zimmer besitzen, in dem es gemütlich schlafen und spielen kann.

Selbstverständlich benötigt auch das Kind reichlich viel Spielzeug, welches ebenfalls nicht kostenfrei ist. Natürlich helfen gern Verwandte und Bekannte, indem sie ihr altes Spielzeug verschenken bzw. untereinander tauschen, welches auch für beide Parteien sehr hilfreich ist.

Minikredite beanspruchen

Um nun die zusätzlichen höheren Kosten durch Minikredite zu stopfen, so stellt dieser Minikredit die ideale Lösung dar. Hier können die Eltern bis zu 600 € binnen weniger Minuten kurzfristig beanspruchen, welcher mit einer Laufzeit von ca. 30 Tagen zurückzuzahlen ist, sodass ganz gewiss ein kompletter Monat Frist gewährt wird, um das geliehene Geld zurückzuzahlen.

Unserer Meinung nach ist dies sehr gewinnbringend, da es sehr schnell passieren kann, dass spontan 5-600 € benötigt werden, um eine große Investition bzw. eine Reparatur damit zu bezahlen. Recht häufig ist es bei den Eltern der Fall, dass wenig Rücklagen vorhanden sind, sodass ein solcher Minikredit die perfekte Lösung darstellt!

Wie wir oben bereits dargestellt haben, so verschlingt ein Baby bzw. ein Kind sehr viel Geld, welches in Form von Spielzeugen, Nahrung, dem Hort, der Schule, Bekleidungsutensilien und Co. geschieht. Definitiv versuchen die Eltern ihrem Nachkömmling alles mögliche zu kaufen bzw. bereitzustellen, sodass es dem Baby bzw. dem Kind an nichts fehlt.

Leider wird das Konto sehr schnell geplündert, welches in Form von Mietausgaben, diversen Lastschriften, Versicherungen, Handyverträgen und Co. geschieht, sodass kaum private Reserven / Rücklagen existieren.

Um beispielshalber ein neues Babybett, neue Kinderzimmermöbel, neue Anziehsachen, eine Klassenfahrt und Ähnliches zu finanzieren, so ist definitiv ein Minikredit die bestmögliche Methode, um dies gelingen zu lassen! Durch die maximale Kreditsumme von bis zu 600 € lässt sich hier einiges bewerkstelligen, sodass sich das Kind über sein zukünftiges neues Spielzeug, die Kinderzimmer Möbel, die bevorstehende Klassenfahrt und Ähnliches freuen wird.

Spezialisierte Minikredit Anbieter

Die vermutlich bekanntesten Anbieter der Minikredite stellen Xpresscredit, Vexcash und Cashper dar. Diese drei Anbieter sind die besten in bezugnehmend auf den Minikredit. Bei allen ist eine Express Auszahlung möglich, sodass das Geld im Idealfall in 30 Minuten über Vexcash verfügbar ist.

Die Kosten für diese Express Auszahlung sind auch sehr niedrig gehalten, sodass diese bei Vexcash lediglich 39 € betragen. Bei Cashper und bei Xpresscredit sind die Expressauszahlungen in 24 Stunden realisierbar und die Kosten dafür betragen hierbei schon 74 € bis hin zu 99 €.

Wer sein Geld quasi sehr dringend benötigt, sollte unserer Meinung nach auf Vexcash Vertrauen, da die Express Auszahlung in 30 Minuten angeschoben wird und die Kosten hierbei lediglich 39 € betragen. Ohne eine Express Auszahlung ist die Standardlaufzeit bei Vexcash 2-3 Werktage, bei Cashper ca. 7 Werktage und bei Xpresscredit sogar bis hin zu 15 Werktagen.

Für diejenigen, die es nicht eilig haben, können auch gern auf die anderen Anbieter zurückgreifen, sodass das Geld binnen 7-15 Werktagen auf eurem Konto eingegangen ist. Sollte jedoch das Geld äußerst zügig und vor allem recht zeitnah griffbereit sein, so ist definitiv Vexcash der beste Anbieter in dieser Konstellation.

Minikredite mit Vexcash

Um seinem Kind bzw. Baby auch in Engpässen etwas Gutes zu tun, der sollte auf Minikredite von Vexcash Vertrauen, denn diese sind einfach grandios und das Geld ist in Windeseile verfügbar. Auch das abzahlen ist kinderleicht, denn dies kann binnen 30 Tagen erfolgen. Optional besteht sogar die Möglichkeit dies auf 90 Tage hoch zu schrauben, sodass drei bequeme Monatsraten entstehen, welche vermutlich nicht ganz so weh tun werden, als wäre es eine hohe Rate.

Wie das oben eingeblendete YouTube Video beweist, so ist ein Minikredit äußerst nützlich, denn die Eltern wissen nie, wann etwaige Engpässe entstehen. Gerade Babys und Kinder verschlingen sehr viel Gelder, sodass die Haushaltskasse meistens Ebbe zeigt.

Die Kinder wachsen so schnell, dass kontinuierlich neue Kleidung (siehe hier) gekauft werden muss, welches logischerweise auch nicht kostenfrei ist. Durch das schnelle Wachstum muss nicht nur neue Kleidung eingekauft werden, sondern auch das Babybett sollte in ein Kinderbett umgewandelt werden, welches auch einige Euros verschlingt.

Auch auf den Bettbezug und die Kopfkissen (siehe hier) sollte geachtet werden, sodass die kleinen wohlbehütet in ihrem neuen Bett schlafen.

Fazit

Um kurzzeitig etwaige Engpässe bzw. Haushaltslöcher zu stopfen, so sind die Minikredite die ideale Lösung. Alle Eltern können einmal in solche missliche Lage kommen. Dies ist definitiv keine Schande. Um sich nicht der Blamage auszusetzen und Freunde bzw. Verwandte nach Geld zu fragen, so sind die Minikredite unserer Meinung nach die allerbeste Lösung und sollten zuerst beansprucht werden!

Durch die bequemen Rückzahlungen kann zum Beispiel auch das geliehene Geld binnen 90 Tagen in drei bequemen Monatsraten zurückgezahlt werden. Durch die drei Raten ist es nicht so schmerzvoll die geliehenen 600 € zurückzuzahlen, sondern diese können nun ganz bequem abgestottert werden.

Wer sich beispielshalber mit einem solchen Minikredit bedient, kann durchaus das erste Babyzimmer im Set kaufen und komplett einrichten! Wie dies gelingt, da hier erfahren werden.

Der Babyratgeber.