Laufgitter, sicherer Spielspaß für Ihr Baby

02.06.2015

Gerade in den ersten Lebensmonaten bedarf Ihr Baby/Kind ständige Beobachtung. Damit der eigene Nachwuchs aktiv ins Familienleben  integriert werden kann, die Eltern aber trotzdem den grundlegenden Pflichten der Hausarbeiten nachkommen können, haben Sie eine umfangreiche Auswahl, alternativ zum Babybett.

Eine sehr praktische Lösung sind die sogenannten Laufgitter, die es mittlerweile in den unterschiedlichsten Formen, Größen und auch Ausstattungen gibt. Dieser begrenzte Bereich bietet eine optimale Sicherheit für das Kind.

Ob beim Schlafen oder spielen, der Haushalt kann nebenbei druchgeführt werden. Größen gibt es von 75 x 75 Zentimetern bis zu 1,15 x 1,15 Meter. Empfehlung liegt jedoch bei einer größeren Variante, aufgrund des Freiraums, des Babys/Kindes. Die meisten Laufgitter sind inzwischen  auch zum Zusammenklappen oder mit Rollen ausgestattet, sodass ein Transport jederzeit möglich ist.

Was spricht für ein Laufgitter?

Jeder kennt die Momente, in denen man nicht weiß, was man zu erst erledigen soll. Sind Sie zum Beispiel mit dem Kochen beschäftigt, ist es eine Sicherheit, das Kind in Sichtweite im Laufgitter zu haben.Ist alles mit einer dicken, weichen Unterlage ausgelegt und mit dem erwünschtem Spielzeug ausgestattet, fühlt sich der Nachwuchs dort meist eine Zeitlang wohl. Fängt das Baby/Kleinkind an, sich überall hoch ziehen zu wollen, kann es sich gut am Gitter festhalten. Falls es einen Sturz geben sollte, ist alles mit der weichen Unterlage bedacht.

Sicherheitstipps, beim Kauf eines Laufgitter’s

Das Modell sollte ein Gütesiegel („GS“ für Geprüfte Sicherheit oder ein anderes Qualitätszeichen) nachweisen. Eine Gebrauchsanweisung und Montageanleitung sollte vorhanden und verständlich sein. Nach Aufstellung des Kinderlaufstalles dürfen, insbesondere zwischen Rahmen und Boden, keine zugänglichen Quetschstellen vorhanden sein, da die Gefahr des Einklemmens besteht. Prüfen Sie Festigkeit und Abstände der Gitterstäbe. Laufställe können mit Rollen oder Rädern ausgerüstet sein, Festigkeit überprüfen.

Betrachten  Sie bitte genauestens das Holz (Holzsplitter) und die Schrauben, sodass keine scharfkantigen Gefahren bestehen. Auch darauf achten, das keine kleinen Bauteile im Laufgitter liegen, welche verschluckt werden könnten. Falls anschließende Reklamationen notwendig sind, bitte Unterlagen aufbewahren (Kassenbeleg).