Baby Sandkasten, mehr als nur eine Buddelkiste

05.06.2015

Der Fantasie Ihrer Kinder sind keine Grenzen gesetzt, denn innerhalb eines Sandkastens, können Sie diesem freien Lauf lassen. Ob Sie einen Kuchen backen möchten, Burgen bauen, Förmchen füllen oder einen Tunnel für Ihre Autos bauen, das Spielen im Sandkasten macht Spaß und fördert die Kreativität in jeder Form. So sehen die Sandkästen, welche es in vielen unterschiedlichen Formen gibt, nicht nur gut aus, sondern könnte evtl. der neue Lieblingsspielplatz Ihres Kindes werden! Im Lieferumfang sollten  eine praktische 2-teilige Holzabdeckung vorhanden sein, die den Sandkasten und Ihr Kind dann auch vor Regen und Schmutz schützt.

Eine vielseitige Auswahl an Spielzeug

Zusätzlich wird eine Menge an Sandspielzeugen angeboten, die Ihre Auswahl erweitern könnte, um Ihre kleinen zufrieden stellen zu können. Ein Sandkasten, ist eine langjährige Anschaffung und deshalb wichtig, sich im Vorfeld gut zu überlegen, welcher Sandkasten den Ansprüchen am besten gerecht wird. Die Auswahl an Sandkästen ist heute enorm umfangreich. Es gibt sie aus Holz oder Kunststoff, mit Dach oder ohne, mit verschiedensten Abdeckungen, mit integriertem Pool, in allen erdenklichen Größen und in den unterschiedlichsten Formen, sodass die Wahl erschwert bleibt. Damit auch nach großen Buddelabenteuern alles seine Ordnung hat, bieten gewisse Sandkästen eine Lade zur Verstauung des Spielzeuges an.

Welcher Sandkasten-Sand ist richtig?

Einige tendieren ausschließlich zum TÜV geprüften Spielsand aus dem Fachhandel.
Dabei wird verschwiegen, dass auch dieser Sand ursprünglich aus den Kiesgruben kommt. Im Jahr 2012 testete Ökotest SandkistenSpielsand auf jegliche Qualitäten und eventuelle Schadstoffe. Das Ergebnis kann sich allerdings sehen lassen. Ob direkt aus der Kiesgrube, aus dem Baumarkt oder auch online gekauft. Alle Produkte waren einwandfrei und erhielten das Testurteil “sehr gut”.