Sicheres Wohnen

Neu

Achten Sie in erster Linie immer auf stetige und liebevolle Fürsorge. Neben der elterlichen Liebe achten Sie bitte auf folgendes: Lassen Sie Ihr Baby niemals unbeaufsichtigt. Wenn Sie Ihr Baby gerade gewickelt haben, lassen Sie bitte keinerlei Cremes offen liegen, oder Babynagelscheren. Pflanzen, spitze Gegenstände etc. bitte alles außer Reichweite Ihres Baby/Kleinkindes. Man kann gar nicht soweit denken, auf welche Ideen die kleinen Herrschaften kommen mögen. Im Auto: Nötig sind der Größe Ihres Kindes, entsprechende Kindersitze. Möchten Sie den Kindersitz vorne anbringen, muss der Airbag zwingend deaktiviert werden. Der sicherste Platz ist allerdings direkt hinter dem Beifahrersitz. Auf dem Fahrrad siegt das selbst Prinzip, denn Fahrradsitze sind nur für größere Kinder geeignet.

Der sichere Schlafplatz Ihes Kindes

Der sichere Schlafplatz; die Gitterstäbe des Bettes dürfen nicht so weit auseinander stehen, denn der Kopf Ihres Babys/Kleinkindes darf dort nicht hineinpassen. Die Bettdecke (siehe Artikel: den richtigen Babyschlafsack finden) soll sehr leicht & nicht zu groß sein, da die Luftzufuhr in jeder Lage gegeben sein muss. Viele Eltern nehmen Ihre Babys/Kleinkinder mit zu sich ins Bett. Bitte wenn möglich, nach dem Einschlafen ins eigene Bettchen legen.

Mein Baby erforscht seine Umwelt

Nichts ist mehr wirklich sicher vor Ihrem Baby/Kleinkind, denn die Neugier regiert. Ob das Steckdosen, Schränke oder Schubladen sind. Es gibt für alle Bereiche entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen. Alles liegt herum und wartet nur darauf, von Ihrem Baby/Kleinkind untersucht zu werden. Knöpfe am Herd oder Schränke regen an, sie zu bedienen. Treppen und Stufen, weit-geöffnete Fenster und Türen locken Ihr Baby/Kleinkind an und können umgehend gefährlich werden. Da der Kopf Ihres Babys/Kleinkindes groß ist, besteht die Gefahr von Stürzen.

Eine Übersicht der Maßnahmen, die Sie treffen sollten

Steckdosen in jedem Bereich sichern, defekte oder poröse Kabel entfernen/austauschen, Medikamente und jegliche Putzmittel bitte nicht in unmittelbarer Nähe verstauen. Wenn Sie in einem Haus leben oder eine Masionette Wohnung, wo eine Treppe vorhanden ist, können Sie ganz einfach ein Gitter davor setzen, sodass die Gefahr des Sturzes minimiert wird. Schauen Sie, dass Ihr Babys/Kind auf warmen, angenehmen Böden krabbeln kann. Möglicherweise gesundheitsschädliche Gegenstände sollten nicht auf dem Boden liegen gelassen werden, da Ihr Baby/Kleinkind es schlucken könnte. Messer, Scheren, Rasierklingen etc. ob im Bad oder in der Küche vorhandene Gegenstände, verstauen Sie bitte so, dass Ihr Baby/Kleinkind nicht einmal den Gedanken erhalten könnte, dabeizugehen. Aufgrund der erhöhten Angst , vieler Eltern, wird am Ende zu einem Laufstall gegriffen. Dort ist die Sicherheit gegeben und andere Arbeiten lassen sich ohne Sorge, erledigen.

Dies ist mit Sicherheit immer dann eine gute Lösung, wenn es wirklich nicht anders geht und Ihr Baby/Kleinkind dies dann auch zulässt. Allerdingsg sollte es keine Dauerlösung werden, denn jedes Kind braucht Bewegungsfreiheit und das mehr als genügend. Seine Umwelt lässt sich schwer erforschen und endecken, wenn es keine Möglichkeit dazu erhält. Die Wohnung kindersicher zu pflegen, erfordert von vielen Eltern eine gewisse Disziplin. Letztendlich ist das Ergebnis aber, dass es für alle Beteiligten leichter wird.

Sicherheit und Komfort beim Kauf eines Hochstuhles

hochstuhl

Ein Kinderhochstuhl integriert Ihr Baby mehr in den Familienalltag, sodass Sie gemeinsam zu Tisch sitzen können. Optimal und entsprechend geeignet ist ein Kinderhochstuhl ab dem Zeitpunkt, zu dem Ihr Kind in der Lage ist, selbstständig zu sitzen. Wenn der Hochstuhl, Ihr Baby eine Weile begleiten soll, dann wählen Sie am besten einen mitwachsenden Stuhl. Das heißt, Sie wählen einen Kinderhochstuhl, welcher die Sitzfläche und Fußstütze anpassen lässt. Inzwischen gibt es auch Kombi Hochstühle, welche sich in einen Stuhl inkl. Tisch umwandeln lassen. Flexibler im Umbau sind jedoch die Treppenhochstühle, begleitend mit der Tatsache, dass Ihr Kind ab einem bestimmten Alter, diese Stühle selbst ersteigen kann.

Babyphone - Test & Empfehlung -

Babyphone

Ein Babyphone kann sehr nützlich, dessen Funktionen jedoch können auch oft einfach nur überflüssig sein. Eine Mutter, die einmal ungestört mit ihrem Partner sein möchte, schaltet gewöhnlich ihr Babyphone ein, um ein gutes Gefühl zu haben, dass es ihrem Baby gut geht. Selbst dann wenn es schlummert! Ob sie dazu ein meist spezielles Babyphone mit Kamera benötigen oder ob ein einfaches Babyphone mit Bewegungsmelder, liegt sicher im Naturell jeder einzelnen Frau bzw. dem einfachen oder speziellen Komfort-Wunsch beider Eltern.

Laufgitter, sicherer Spielspaß für Ihr Baby

Laufgitter

Gerade in den ersten Lebensmonaten bedarf Ihr Baby/Kind ständige Beobachtung. Damit der eigene Nachwuchs aktiv ins Familienleben  integriert werden kann, die Eltern aber trotzdem den grundlegenden Pflichten der Hausarbeiten nachkommen können, haben Sie eine umfangreiche Auswahl, alternativ zum Babybett. Eine sehr praktische Lösung sind die sogenannten Laufgitter, die es mittlerweile in den unterschiedlichsten Formen, Größen und auch Ausstattungen gibt. Dieser begrenzte Bereich bietet eine optimale Sicherheit für das Kind.