Den richtigen Babyschlafsack finden

babyschlafsack

In der Vorbereitung auf Ihr Kind gibt es so vieles zu beachten und einzukaufen – was dabei auf keinen Fall vergessen werden sollte, ist der passende Babyschlafsack. Der Schlaf Ihres Babys ist ein ebenso wichtiges Thema wie beispielsweise die Ernährung oder die Pflege. Deshalb möchten wir Sie bei der Wahl des richtigen Babyschlafsacks nicht im Stich lassen und haben Ihnen kurz das wichtigste zum Thema zusammengestellt. Erfahren Sie, worauf es beim Kauf eines Schlafsacks ankommt und welche Vorteile der Schlafsack für Ihr Baby mit sich bringt. Denken Sie immer daran – Schläft Ihr Baby gut, schlafen auch Sie gut.

Ab wann sollte ich einen Babyschlafsack einsetzen?

Ein Schlafsack kann etwa ab dem Zeitpunkt eingesetzt werden, ab dem sich Ihr Baby selbstständig von Rücken- in Bauchlage bringen kann. Er eignet sich besonders gut als Übergang zwischen dem Pucken und einer Decke, da er Ihrem Baby durch die räumliche Begrenzung im Schlafsack die nötige Bewegungssicherheit gibt, die es aus dem Mutterleib kennt. Wichtig dabei ist natürlich, dass der Schlafsack auf die Größe Ihres Babys abgestimmt sein muss, damit es nicht zu tief in den Sack hereinrutschen kann. Im besten Fall ist der Sack etwa 10-15cm größer als Ihr Baby. Im Gegensatz zum Pucksack bietet der Babyschlafsack etwas mehr Spielraum und Freiheit, so dass sich Ihr Kind auch darin bewegen und drehen kann.

Sicherer und warmer Schlaf

Die schon erwähnte Bewegungssicherheit des Babyschlafsacks ist ein wichtiger Aspekt hinsichtlich des Schlafs Ihres Neugeborenen. Ein weiterer Sicherheitsaspekt, den der begrenzte Bewegungsraum im Schlafsack mit sich bringt, ist das verringerte Risiko des Verrutschens. Das heißt, dadurch, dass der Schlafsack relativ eng am Körper des Babys anliegt, wird das Risiko vermindert, dass zum Beispiel der Kopf Ihres Babys unter die Decke rutscht oder es sich aus der Decke freistrampelt. Weiterhin bietet der Babyschlafsack eine wohlige Wärme für Ihr Baby und den Rundum-Schutz, den es aus dem Mutterleib kennt. Mit einem Babyschlafsack kann sich Ihr Kind in gemütlicher Geborgenheit wiegen. Um Ihrem Baby im Winter die Wärme zu schenken, die es braucht, und es im Sommer vor dem Schwitzen zu bewahren, gibt es Säcke speziell für die verschiedenen Jahreszeiten.

Babyschlafsack für Sommer oder Winter

Um Ihr Baby in warmen Sommernächten vor dem übermäßigen Schwitzen zu bewahren und im Winter die Kälte zu vertreiben, weisen Schlafsäcke für die verschiedenen Jahreszeiten Besonderheiten beim Material auf. So sind Sommerschlafsäcke zumeist aus einem leichten Baumwollstoff oder auch aus Frottee, der dafür bekannt ist, Feuchtigkeit/Schweiß aufzusaugen. Winterschlafsäcke hingegen haben eine extra Fütterung, beispielsweise aus Daunen oder Fleece-Stoff, um es Ihrem Kind richtig kuschelig und warm zu machen. Sollte Ihr Baby noch mehr Wärme benötigen, gibt es auch Langarmschlafsäcke. Um Geld zu sparen, entscheiden sich viele Eltern auch für einen Kombi-Schlafsack. Bei diesem befinden sich Sommer- und Winterschlafsack in einem, wobei sich das Extra-Futter für den Winter einfach herausknöpfen lässt.

Weitere nützliche Eigenschaften

Die meisten Schlafsäcke für Babys lassen sich durch einen Reißverschluss öffnen, was für Eltern sehr praktisch ist, da sich das Baby so leicht herausheben lässt.  Diese Träger sind im Normalfall auf die Größe des Babys einstellbar durch (Druck)Knöpfe und können damit bis zu drei verschiedene Schlafsackgrößen abdecken. Modelle mit Trägern sind meistens etwas kosteninsiver, jedoch auch länger einsetzbar als Schlafsäcke ohne Träger.