Den richtigen Teppich, für das Baby-und Kinderzimmer

Kinderteppich

Einen Kinderteppich im Kinderzimmer ist dreifach sinnvoll. Ein Kinderzimmerteppich ist gut für Mama und Papa, denn so bleiben die Füße beim Wickeln, Stillen und ins Bettchen bringen warm, auch wenn man einmal mitten in der Nacht nach dem Schützling schauen muss. Wichtiger aber ist natürlich das Kind selbst. Und für die Kleinsten ist ein Kinderteppich auch am sinnvollsten. Denn zum Spielen, robben, sitzen, liegen, drehen, krabbeln oder laufen ist ein Kinderteppich eine gute Anschaffung. So wird dem kleinen Entdecker nicht kalt, er kann sich nicht stoßen und ist in einer weichen, flauschigen Umgebung. Kinderteppiche sind ein Muss in jedem Kinderzimmer. Schauen Sie sich in Ruhe um.

Die schönsten Kinderteppiche in allen Farben

Wenn man das Kinderzimmer einrichtet muss man auf vieles achten. Die Babyzimmer Möbel spielen eine große Rolle. Ein Bett mit guter Matratze muss gefunden werden, eine Wickelkommode mit Aufsatz und ein Schrank oder eine andere Möglichkeit der Unterbringung von Kleidung. Viele Eltern kaufen diese Dinge direkt im Set. Wenn man die Grundausstattung hat, erkennt man bereits einen optischen Faden in der Gestaltung des Kinderzimmers. Nun muss man sich entscheiden, passt man den Teppich an Bilder und Accessoires an oder umgekehrt? In beiden Weisen gibt es eigentlich kein wirkliches Problem. Denn bei der Auswahl, die man mittlerweile hat, kann man für jedes Kinderzimmer in allen Farben und für jeden Geschmack etwas finden.

Rund oder eckig, quadratisch oder Trapez, mit vielen oder wenig Farben? Alles liegt im Ermessen der werdenden Eltern. Die Größen der Kinderteppiche sind in der Regel variabel und die Motive schön für Kinder aber immer noch so klassisch, dass sie nicht kitschig wirken. Ein paar Eulen, verschiedene dunkle Rot-Lila-Töne wirken beruhigend und warm und lockern jedes Kinderzimmer auf.