Hygiene bei Babys und Kindern

Hygiene

Kinder lieben (wie wir Eltern auch) das Wohlbefinden nach einer richtigen Körperpflege. Bis dahin ist selbstverständlich die spielerische Gedankenwelt der Eltern gefragt, denn es gibt zahlreiche Methoden, Ihr Kind zur Pflege zu bekommen. So kann man vieles einfließen lassen, wenn es um Schwerpunkte der Körperhygiene geht. Zur Körperpflege gehört selbstverständlich auch das Zähneputzen, welches separat aufgelistet wird. Jedes Elternteil weiß, dass es bei Kindern ziemlich unwichtig eingeschätzt wird. Deshalb ist auch hier wichtig, Gedanken und Fantasien freien Lauf zu lassen. Eine kleine Liste, welche Ihnen die wichtigsten Informationen bietet, folgt.

Was versteht man unter Hygiene bei Kindern?

Beginnend mit dem Zähneputzen. Ab dem ersten Zahn sollte man 2x täglich die Zähne des Kindes reinigen (vorzugsweise/ sinnvoll morgens und abends). Eine Reinigung des Gesichts sollte ebenso morgens und abends durchgeführt werden (mit warmen Wasser). Die Hände Ihres Kindes sollten mit Seife eingerieben werden. Vergessen Sie hierbei bitte nicht, auch den Handrücken, die Fingerspitzen, Daumen und Nägel sowie den Bereich zwischen den Fingern zu integrieren.

Baden oder Duschen reicht in der Regel 1-2x in der Woche. Selbstverständlich ist das nicht die Norm, wenn Ihr Kind sehr durchgeschwitzt oder nach einer ausgiebigen Tobeaktion stark verdreckt ist. Nach dem Toilettengang folgt immer eine Reinigung des Po’s. Kinder brauchen eine Anleitung betreffend des Wischverfahrens im Bereich der Scheide/ Po (immer von vorne nach hinten bitte). So vermeiden Sie ein Eindringen evtl. vorhandener Afterbakterien.

Erzielen Sie stetiges Wohlbefinden

Auch die Finger- und Fußnägel sollten in regelmäßigen Abständen entsprechend gereinigt und gekürzt werden. Die Ohren Ihres Kindes bitte nicht mit Wattestäbchen reinigen, da der Ohrenschmalz im schlimmsten Fall lediglich hineingeschoben wird. Je tiefer dieser dann platziert ist, desto höher die Gefahr einer Schädigung des Ohres. Abschließend nochmals ein Hinweis auf zu viel Pflege. Wenn Sie Ihr Kind übertrieben pflegen, können Sie das Gegenteil von Wohlbefinden erzielen. Das Ergebnis wird sein, dass eine Überempfindlichkeit steigt und Krankheiten und Reaktionen der Haut schneller erfolgen.

Mein Baby in Zukunft richtig baden

Mein Baby baden

Häufig fragt man sich, wie viel Pflege bei meinem Baby notwendig ist und was man ungeahnt weglassen kann.
Ein wichtiger Punkt vorweg: das beste Mittel zur Pflege Ihres Babys ist generell warmes Wasser. Gesunde Haut benötigt keine Badezusätze, denn Duschbäder oder Schaumbadezusätze trocknen diese schnell aus. Für Babys, die bereits trockene Haut haben, kann man zum Beispiel 2-3 Tropfen Weizenkeimöl ins Wasser hinzu geben. Aber informieren Sie sich gerne hier über weitere Details.

Die optimale Pflege bei einem wunden Po

baby_wunder_po

In Fachkreisen und in der Medizin spricht man von „Windeldermatitis“. Als wichtige Information, für Sie als Eltern/Verwandte; die Wortendung “Itis”, taucht innerhalb der Medizin immer mal wieder auf. Das Ganze  steht für Entzündung, woraus man vieles ableiten kann. Ob nun Neurodermitis oder eben Windeldermatitis. Generell wird hier immer von einer Entzündung (itis) der Haut (Derma, Dermis- die Haut) gesprochen. Gelungener maßen sollte man es nicht dazu kommen lassen, wiederum liegt die Schuld nicht immer zwingend an der Pflege. Lesen Sie gerne mehr.

Pampers Windeln günstig online bestellen

pampers

Eltern können nun auch online bei Amazon Pampers bestellen. Das Onlineversandhaus bietet die Pampers Windeln günstig und in allen verschiedenen Größen an. Derzeit reichen die Verfügbaren Ausführungen über Pampers Newborn bis zu Pampers Simply Dry.

Der Vorteil für Sie ist dabei, dass die Pampers nicht nur günstiger sind, sondern Ihnen auch direkt bis vor die Haustür geliefert werden. Der Onlinekauf ist darüber hinaus nicht nur sicher, sondern auch bequem.

Wasserkocher entkalken - wie und wie oft mache ich das?

Wasserkocher entkalken

Aufgrund unserer Hinweise bezüglich der Trinkwasseranalyse und der richtigen Auswahl, eines entsprechenden Wasserkochers, folgt eine detaillierte Erläuterung des Wasserkalks. Die Kalkreste entstehen dadurch, dass im Wasser gelöster Kalk durch das Verkochen so konzentriert wird, dass er ausfällt und sich leicht ablagern kann. Das passiert also alles im Hintergrund und man selbst bekommt es nicht unmittelbar mit. Man sieht es am Ende lediglich im Wasserkocher / Kochtopf. Sicher ist damit nur, dass das Kochwasser dann den maximalen Gehalt an Kalk enthält, welcher letztendlich zum veränderten Geschmack führt und bei der Zubereitung der Babynahrung, den Sauger in der Trinkflasche Ihres Babys verstopfen könnte.

Baby Trinkwasseranalyse - Testen Sie Ihr Leitungswasser

Trinkwasseranalyse

Das Baby genießt unsere ganze Liebe – Seine beschütze Entwicklung gehört dazu. Damit der kleine Nachwuchs wächst, kümmern wir uns unermüdlich um die besten Bedingungen seiner Entwicklung. Oft vergessen wir aber das Einfachste, diese Entwicklung muss am Anfang tatkräftig von uns beschützt werden.

Der kleine Organismus funktioniert noch nicht auf einem Top-Level, Organe und Abwehrmechanismen müssen sich erst noch voll ausbilden. Schadstoffe sind daher bereits in geringer Konzentration deutlich gefährlicher, als für einen Erwachsenen. Zu den unterschätzten Gefahren für das Baby gehört dabei auch das Trinkwasser aus der Leitung.