Die Erstausstattung für Ihr Baby

Die Erstausstattung für Ihr Baby

Wenn Sie ins Krankenhaus fahren, denken Sie in jedem Fall an die nötigen Unterlagen. Damit ist Ihre Krankenkarte, der Personalausweis und der Mutterpass gemeint. Für den direkten Aufenthalt packen Sie sich ein paar warme Strümpfe, einen Bademantel und ein langes Shirt für die Nacht ein. Je nachdem, was Sie an Kosmetika benötigen, auch diese und wenn Sie lange Haare haben, denken Sie bitte an Haargummis. Wenn Sie gut vorbereitet sein möchten, kaufen Sie sich rechtzeitig Still- BH’s und nehmen Sie angenehme Kleidung mit. Wichtig ist, dass Sie die Tasche schon etwa 3 Wochen vor der Geburt packen.

Für den kleinen Engel, der zur Welt kommen möchte

Entsprechend der Jahreszeit packen Sie bitte Wickelbodies, Strampelanzug und Kleidung ein (meist in der Größe 50- 56). Spucktücher und auch eine Decke können für die Fahr nach Hause hilfreich sein. Ganz wichtig, um das Krankenhaus auch verlassen können, ist eine Babyschale bzw. ein Autositz. Und wenn Sie kein Auto besitzen, kaufen Sie sich einen wunderschönen Kinderwagen mit entsprechendem Zubehör.

Der erste Tag mit Ihrem Baby zu Hause

Wenn Sie Ihr Baby zur Welt gebracht haben, heißen wir Ihren kleinen Engel selbstverständlich erst einmal “Herzlich Willkommen” und wünschen ihm stetige Gesundheit, Glück und Wohlbefinden. Damit dann auch Zuhause alles gut vorbereitet ist und der werdende Papa Ihnen als Mama ein wenig Arbeit abnehmen kann, haben wir hier einen kleinen Überblick über die Baby Erstausstattung für die werdenden Eltern zusammengestellt.

Ganz wichtig natürlich: das Babybett

Die ersten Nächte verbringt man noch mit dem Baby gemeinsam, was auch völlig empfehlenswert ist. Schließlich prasselt auf das Neugeboere eine Menge an neuer Gerüche, Geräusche und Eindrücke ein. Kaufen Sie im Vorfeld ein schönes Babybett, Beistellbett oder auch eine Wiege (mit allem Zubehör) – das liegt ganz in Ihrem Ermessen. Auch wichtig sind ein Babyschlafsack und für den warmen Transport Ihres Babys am Tage ein Tragetuch, wenn Sie die Möglichkeit haben wollen, Ihr Baby ganz nah bei sich zu tragen. Vielleicht denken Sie auch an eine sanfte Spieluhr, die abends mit leiser Melodie Ihrem Kind beim Einschlafen kann. Denken Sie als Einschlafhilfe ebenso an ein kleines Nachtlicht, so dass Sie nicht immer die große Beleuchtung anschalten müssen, denn Sie werden sicher einige Male in der Nacht das Zimmer aufsuchen müssen und wollen.

Das erste mal mein Baby baden und pflegen

Möchten Sie Ihr Baby das erste Mal baden und wissen nicht ganz, worauf Sie achten sollten? Nicht unbegründet können im Laufe der ersten Tage viele Fragen auftauchen. Zum Baden richten Sie bitte eine Babybadewanne oder einen Baby-Badeeimer ein und legen es in keinem Fall in die Erwachsenen-Badewanne. Sie haben besseren und sicheren Halt und können das Baby zur Pflege auf entsprechender Höhe platzieren. Weiterhin wichtig ist ein Badethermometer, da die Temperatur nicht wärmer sein darf als max. 37 Grad. Zur anschließenden Babypflege benötigen Sie folgende Punkte: Babynagelschere und Haarbürste mit weichen Borsten, Feuchttücher und Windeln, wenn Sie möchten einen Windeleimer zur Vermeidung unangenehmer Gerüche im Raum. Wenn Sie die Möglichkeit haben, kaufen Sie Dinge wie Feuchttücher und Windeln gleich in großen Mengen um sich einen Vorrat anzulegen. Der Wickeltisch sollte gepolstert sein, denn sonst kann es sehr kalt und unangenehm für Ihr Baby werden.Wenn es die Räumlichkeit zulässt, können Sie Ihrem Baby zusätzliche Wärme schenken, indem Sie einen Heizstrahler oder eine Wärmelampe in der Nähe des Wickeltisches platzieren. Auch immer wichtig und definitiv des Öfteren in Gebrauch wird die Wundschutzcreme sein.

Die Ernährung

Differenzieren Sie die folgenden Hinweise dahingehend, ob Sie Ihr Baby stillen oder die Flasche reichen möchten. Für das Stillen: Wenn Sie die Chance zum Stillen erhalten, dann schaffen Sie sich ein gemütliches Plätzchen, welches Sie nachts und auch am Tag nutzen können. Dieser Platz beinhaltet eine Decke, ein kleines warmes Licht, Stillkissen und Stilleinlagen. Außerdem eventuell eine Milchpumpe und entsprechendes Zubehör. Teefläschen und beispielsweise Fencheltee, ganz nach Ihrem Befinden. Für die Flaschenmilch: Ein Fläschchen- und Baby-Nahrungswärmer sind eine sichere Sache, aber nicht zwingend notwendig. Legen Sie sich zur Flaschennahrung zunächst bitte folgendes zurecht: die Babynahrung und sechs Flaschen mit Sauger, welche Sie im Set erwerben können, zwei Teeflaschen, Saugbürste und ein Flaschenständer. Vorsorglich Thermoflasche und eine passende Box für die Flasche. Beruhigungssauger und auch Schnuller werden in Zukunft unverzichtbar sein. Je nach Befinden und persönlichen Ansichten, kaufen Sie sich dazu einen Sterilisator Vaporisator.

Der richtige Schnuller für mein Baby

Baby Schnuller Beratung

Sie als Eltern müssen wissen, wie Sie den Schnuller einsetzen wollen (“Soll das Baby schlafen oder soll es beruhigt werden?”) und auf welche Eigenschaften Sie Wert legen. Gar nicht so einfach. Wenn die Orientierung einmal geklappt hat, werden Sie feststellen, dass es eine größere und schönere Auswahl an Formen und Designs beim Baby Schnuller gibt als jemals zuvor. In jedem Fall sollte ein Baby Schnuller zur Erstausstattung gehören. Bedenken Sie stets, dass durch die Wahl des richtigen Babyschnullers eine gesunde Zahnentwickling gegeben ist. Die Gesundheit und die entsprechende Entwicklung unserer Kinder sollte immer an erster Stelle stehen.